Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

DSGVO – was müssen Unternehmer und Selbstständige jetzt tun?

Große Aufregung in der Wirtschaft: Es gibt ein neues Datenschutzrecht! Die Europäische Union hat ein europaweit einheitliches Datenschutzrecht geschaffen. Bekannt davon sind nur Schlagwörter wie „Recht auf Vergessen“, „Recht zur Mitnahme von Daten“, umfassende Informationspflichten und nicht zuletzt die Vervielfachung der Bußgelder bis hin zu 20.000.000 EUR oder 4 % des Weltumsatzes. Was ist aber wirklich neu, was muss geändert werden, wo liegen die Risiken?

Unser Unternehmertreff gibt einen Überblick über die ab Mai 2018 geltenden Regelungen des Datenschutzes und zeigt auf, wo Handlungsbedarf besteht.

Ort: Tanzhaus Bonn, Gartenstraße 102, 53225 Bonn
Zeit: Mittwoch, 17. Januar 2018, 19:00 Uhr bis 21.00 Uhr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen unbedingt erforderlich. Anmeldeschluss ist der 5. Januar 2018.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie mit der Teilnahmebestätigung. Auskünfte rund um die Veranstaltung erhalten Sie bei Frau BuddeHetzel unter 0228 98375-2250 (budde-hetzel@agev.de). Es ist uns gelungen, als Dozenten erneut Herrn Andreas Göbel, Rechtsanwalt und Professor an der Fachhochschule Südwestfalen, zu gewinnen.

Archiv Durchsuchen


informativ

AGEV-Unternehmertreff


Christian Solmecke, Rechtsanwalt für Medienrecht und IT-Recht, antwortet regelmäßig auf Fragestellungen rund um das Thema DSGVO und berichtet über aktuelle Entwicklungen.

weitere Informationen:  Alle Neuigkeiten zur DSGVO


Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters