Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

 

Aktuelle Workshops

AGEV-Unternehmertreff „Rundflug durch die Cybersicherheit im kleinen Unternehmen“ vom 22. Juni

51 interessierte Teilnehmer fanden sich online zu unserem aktuellen Unternehmertreff ein. Mit dem Sicherheitsexperten Arbnor Memeti von DIGITAL-SICHER.NRW konnten wir einen Spezialisten gewinnen, der in seinem einstündigen Vortrag nicht nur alle grundlegenden Problemfelder der Cybersicherheit benannte, sondern im Anschluss alle Fragen dazu beantworten konnte. Die Teilnehmer können mithilfe der Videoaufzeichnung die Veranstaltung noch einmal Revue passieren lassen.

Bonn ist mittlerweile d a s Sicherheitszentrum Deutschlands für den Schutz vor Cyberangriffen. Digital-SicherNRW hilft vor allem den kleinen und mittelständischen Unternehmen, die selbst weder fachlich noch personalseitig eigene Sicherheitsteams unterhalten können. Der Service ist derzeit sogar kostenlos und eine dringende Empfehlung der AGEV.

IT-Sicherheit ist Chefsache. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen ständig für das Thema Cyber-Sicherheit sensibilisiert und über die aktuellen Gefahren informiert werden. Die Technik für eine sichere IT muss vorhanden und auf dem neuesten Stand gehalten werden; Sicherheitsupdates sind das A & O.

Das größte und gefährlichste Einfallstor für Schadsoftware ist die E-Mail. Durch einfache und klare Verhaltensregeln kann den Cybergefahren hier ein Großteil des Schreckens genommen werden. Das Ganze ist kein Hexenwerk, muss aber selbstverständlicher Teil der Tagesarbeit werden.

Nutzen Sie die Angebote des Kompetenzzentrums für Cybersicherheit, das neben den Webinaren auch Live-Veranstaltungen und Sprechstunden bietet!

 

 


 

 

AGEV-Unternehmertreff am 20. Januar 2022

"Cyber-Security ist Chefsache!"

79 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich am 20. Januar zum ersten Unternehmertreff der AGEV im neuen Jahr vor den Bildschirmen versammelt, um über „Cyber-Security ist Chefsache“ zu diskutieren. Das provokante Motto lautete: „Es ist nicht die Frage, ob sondern wann man aus dem Netz angegriffen wird.“ Neben Unternehmerinnen und Geschäftsführern waren auch IT-Spezialisten und Juristinnen für Datensicherheit und Datenschutz unter den Teilnehmern, sodass sich ganz unterschiedliche Perspektiven auf die Themen ergaben.

233 Mrd. € betrugen 2020 in Deutschland die durch Cyberangriffe bekannt gewordenen Schäden. Im letzten Jahr wurden vor allem die Microsoft-Exchange-Lücke, die nahezu sämtliche Systeme mit dieser Software betroffen hatte, und Anfang Dezember der Log4Shell-Fehler, ebenfalls mit immenser Verbreitung, bekannt. Dazu kam das erhöhte Risiko durch die coronabedingte Ausweitung der Angriffsziele auf die heimischen Arbeitsplätze.

Regina Bernards und Sebastian Halle (bisa-bonn.de) begannen unter dem Eindruck der gewaltigen Schäden mit einem Überblick über die die größten Gefahrenquellen aus dem Internet und entwickelten dann einige Grundregeln für den Umgang damit. Wichtige Erkenntnis ist, dass je nach Branche und Geschäftszweck des Unternehmens, seiner Größe und seiner technischen Ausstattung ganz unterschiedliche Ansätze der Gefahrenvermeidung vonnöten sind. Vielfach werden die Betriebe von externen IT-Administratoren betreut, die nicht jede Besonderheit des Unternehmens kennen und nicht jede Brache abdecken können.

Die grundlegendste aller Sicherheitsmaßnahmen, ein ausgeklügeltes Datensicherungskonzept, wurde angesichts der Bedrohung durch Ransomware von den Teilnehmern besonders diskutiert. Dazu gehören Übungen für Wiederherstellungsmaßnahmen und ein Notfallkonzept.

BISA hat dazu eine Podcast-Reihe aufgelegt, mit der Geschäftsführer und Selbstständige immer auf dem Laufenden bleiben: „IT-Security ist a unicorn“, der auf den bekannten Kanälen abrufbar ist.

Hier geht es zur Präsentation.

 


 

Mitgliederversammlung

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet am Freitag, dem 27. August 2021, in Bonn statt.

 


Unternehmertreff am 15.06.2021

Thema: „Was tun gegen Ransomware?“

Ort: online, per Video-Konferenz

 


2. Dezember 2020 - Online - 
Design und Geschmacksmuster

Unter dem Slogan "Glanzparade für Ihre IT" führt IHK NRW – Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e.V. erneut den IT-Sicherheitstag NRW durch. Der Fachkongress zum Thema Daten-und IT-Sicherheit bietet für den Mittelstand mit Impulsvorträgen und Fachforen sowie einer begleitenden Ausstellung an einem Tag alles rund um sicherheitsrelevante Themen.

Coronabedingt kann der Kongress nicht wie geplant im TIVOLI Fußballstadion Aachen stattfinden, sondern wird als kostenfreie Online-Konferenz mit umfangreichen Programm durchgeführt.

Zur Agenda: Link
Zur Anmeldung: Link
 

Weitere Veranstaltungen sind in Planung. Abonnieren Sie unseren Newsletter "DienstAGEV" und erhalten Sie Informationen zu kommenden Workshops und Webinaren. Hier Newsletter abonnieren.

 


Beendete Veranstaltungen

1. Oktober 2020  
Design und Geschmacksmuster

 

23. Juni 2020
AGEV-Webinar: „Wehren Sie sich gegen negative Bewertungen!“ weiter

 

13. November 2019 
AGEV-Unternehmertreff: „Marken und Patente als Schutzrechte“ weiter (zum Veranstaltungsbericht)

 

10. Mai 2019 
14. Mitgliederversammlung der AGEV weiter

 

04. Dezember 2018
IT-Sicherheitstag NRW 2018 weiter

 

16. u. 17. April 2018
Webinar zur DSGVO

Die Unterlagen sowie die Videoaufzeichnung zur Veranstaltung finden Sie im Mitgliederbereich.

 

17. Januar 2018
AGEV-Unternehmertreff "DSGVO - was müssen Unternehmer und Selbstständige jetzt tun?" weiter

 

04. Oktober 2017
AGEV-Unternehmertreff zum Thema: "Motivation statt Desaster: Private IT im Betrieb sinnvoll managen!"
ausgefallen

 

31. August 2016
AGEV-Unternehmertreff zur Digitalisierung in Bonn
"Ab in die Ablage P!"

 

17. Februar 2016
AGEV-Unternehmertreff in Bonn
In die Cloud? Aber sicher!
zum Bericht der Veranstaltung

 

02. Dezember 2015
IT-Sicherheitstag NRW 2015
IT-Sicherheitskongress in Mönchengladbach weiter

 

18. Juni 2015
AGEV-Unternehmertreff in Bonn:
Roadshow: "Cybercrime - Eine Bedrohung auch für kleine und mittlere Unternehmen" weiter

 

03. Dezember 2014
IT-Sicherheitstag NRW 2014
IT-Sicherheitstagung  für den Mittelstand in Hagen

 

19. November 2014
AGEV-Unternehmertreff in Bonn:
„Wie Sie Ihr Unternehmen kinderleicht mit der eigenen Website ruinieren“ weiter

 

25. Juni 2014
AGEV-Unternehmertreff in Bonn
„IT-Sicherheit – Was müssen Unternehmer jetzt tun?“ weiter

 

Archiv Durchsuchen


informativ

Die AGEV gratuliert zu:

"5 Jahre BAGSV": „Die Politik kommt nicht mehr an uns vorbei“

Am 13. Februar 2017 wurde die BAGSV von Andreas Lutz (VGSD) und Victoria Ringleb (AGD) mit dem Ziel gegründet, die Interessen Selbstständiger zu bündeln und kraftvoll zu vertreten. Von der ersten Stunde an war die AGEV mit dabei.

Jetzt, fünf Jahre später, haben es die verantwortlichen Politiker mit einem Zusammenschluss aus über 100.000 Mitgliedern, von denen ein erheblicher Teil zur AGEV gehört, zu tun, den sie nicht mehr ignorieren können, mit dem sie sich an den Tisch setzen müssen. Wie die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsverbänden funktioniert, was die konkreten Ziele der BAGSV sind und welche Rolle die frühere Arbeitsministerin Andrea Nahles bei all dem spielte – das verraten die BAGSV-Sprecher Andreas Lutz und Marcus Pohl im Interview mit VGSD-Redakteurin Nadine Luck.


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

AGEV-Mitgliederversammlung

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) fand am Freitag, dem 27. August 2021, in Bonn statt.

 

 


Die gute Nachricht

Schnell und einfach Energie sparen!

Die spanische Regierung hat wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine „dringende Maßnahmen“ zur Einsparung und zur effizienteren Nutzung von Energie beschlossen. Alle Gebäude des öffentlichen Sektors werden künftig ihre Räumlichkeiten im Sommer auf nicht weniger als 27 Grad abkühlen und im Winter auf höchstens 19 Grad beheizen dürfen. Und das gilt auch für Kaufhäuser, Kinos, Arbeitsstätten, Hotels, Bahnhöfe und Flughäfen. Die Beleuchtung von nicht benutzten Büros, von Schaufenstern und Denkmälern muss außerdem nach 22 Uhr ausgeschaltet und Überprüfungen der Energieeffizienz von bestimmten Gebäuden vorgezogen werden.

Ob Deutschland das auch so schnell und reibungslos schafft?

 


Das Letzte

170 Flüge

"Weltstar" Taylor Swift hat seit Januar 2022 170 Flüge mit ihrem Privatjet hinter sich, umgerechnet fast einen pro Tag, und das, ohne auf Tournee zu sein.

Allein die Emissionen für diesen Wahnsinn betragen 8.300 Tonnen Treibhausgase – fast das 1.000-fache der jährlichen Emissionen einer einzelnen Person in Deutschland.

Quelle: Washington Post 


Das Allerletzte

Dummheit schadet nicht immer

"Ich kann es nicht genug betonen: Es gibt nicht genug Menschen!" Elon Musk
 

Wieder einmal ein Beleg dafür, dass auch minderbemittelte Menschen materiell überaus erfolgreich sein können.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters