Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

IT-Sicherheitstag NRW 2018

Die Betrugsmaschen von Cyberkriminellen werden immer raffinierter. Strotzten früher Phishing-Mails nur so vor Tipp- und Übersetzungsfehlern, so sind diese heute kaum noch von echten Firmenschreiben zu unterscheiden. Die Betrüger gehen immer professioneller vor. Sie kundschaften lange vor dem eigentlichen Angriff ihr Ziel genauestens aus und können so noch besser den Anschein erwecken, dass es sich um eine seriöse Mail handelt. Spätestens mit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung muss sich jeder Firmeninhaber mit dem Thema Sicherheit beschäftigen. Tut er das nicht, drohen Schäden nicht nur durch die Kriminellen, sondern durch auch empfindliche Bußgelder.

Mit Vorträgen, Expertenforen, Seminaren und einer Fachausstellung bieten die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen am 4. Dezember in der Historischen Stadthalle Wuppertal ein breites Informationsspektrum zur IT-Sicherheit für Unternehmen an. Die Themen reichen von Datenschutz, Schutz vor Cyber-Angriffen, Sicherheit aus der Cloud, Faktor Mensch, Schulungsmaßnahmen, Notfallplan, IoT-Sicherheit und vieles mehr. Ca. 25 Firmenpartner zeigen in der Fachausstellung den aktuellen Stand von Sicherheitsanwendungen. Neben klassischen Vorträgen steht auch die aktive Mitarbeit auf dem Programm. In Seminaren und Workshops werden technische und rechtliche Aspekte an Hand von Praxisbeispielen und Simulationen praxisorientiert vermittelt. 

Auch in diesem Jahr nimmt die AGEV an der Veranstaltung teil. Geschäftsführer Franz J. Grömping ist vor Ort und ansprechbar für Mitglieder, die den IT-Sicherheitstag besuchen.

Datum: 4. Dezember 2018, 9:00 -17:00 Uhr
Ort: Historische Stadthalle Wuppertal, Johannisberg 40, 42103 Wuppertal
Zielgruppe: Inhaber, Führungskräfte und Mitarbeiter aus kleinen und mittelständischen Unternehmen
Eintritt: 99,- Euro inkl. Speisen und Getränke
Anmeldung: www.it-sicherheitstag-nrw.de

Archiv Durchsuchen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters

267

Prozent des EU-Durchschnitts erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Jahr 2016 in Luxemburg, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Das zeigen Berechnungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Danach folgten Österreich und Deutschland mit 126 bzw. 123 Prozent. Das niedrigste BIP pro Kopf hatten Kroatien und Bulgarien mit gerade einmal 59 bzw. 48 Prozent des EU-Durchschnitts.