Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Politik
29.11.2021

Zehn Forderungen für digitalpolitische Neuausrichtung

Der eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. hat die bisherigen Beratungen der Ampel-Koalition verfolgt und mit seiner internetpolitischen Agenda die wichtigsten Zielsetzungen für die ... weiter


Cybersecurity-Trends 2022

Cybercrime-as-a-Service, wachsende Awareness und die Absicherung der gesamten Lieferkette: Laut den Security-Experten vom TÜV SÜD zählen diese Punkte zu den wichtigsten Trends im ... weiter


Recht
29.11.2021

Beschwerde gegen Microsoft

Das deutsche Softwareunternehmen Nextcloud hat beim Bundeskartellamt beantragt zu überprüfen, ob Microsoft eine marktbeherrschende Stellung hat. Nextcloud konkurriert mit ... weiter


Datenschutz: DSGVO-Zertifizierung kommt 2022

Erste Zertifizierungen von digitalen Produkten und Dienstleistungen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird es 2022 geben, sobald die Akkreditierungen von Zertifizierungsstellen ... weiter


EU-Regeln für Krypto-Technologie

Die EU-Institutionen haben sich auf besondere Regeln für die Technologie hinter Kryptowährungen geeinigt, wie das EU-Parlament am 24. November bekanntgab. Dies soll dem Finanzsektor ... weiter


Praxis
29.11.2021

Überstunden auszahlen: Was das Arbeitsrecht sagt

Viele Beschäftigte arbeiten länger als vertraglich vereinbart. In manchen Branchen sind Überstunden an der Tagesordnung. Ob Auszahlung oder Freizeitausgleich – was Arbeitgeber ... weiter


Politik
29.11.2021

Digital Markets Act nimmt wichtige Hürde

Der Binnenmarktausschuss des Europäischen Parlaments hat über seine Änderungen am Digital Markets Act (DMA) abgestimmt. Insgesamt begrüßt die mittelständische ... weiter


Klimaneutral ist in

Die europäischen Unternehmen nehmen die Vorgaben der Politik gerne auf und setzen auf Klimaneutralität. Eine aktuelle Studie zeigt: Die meisten Firmen wollen mit moderner IT bis 2030 ... weiter


Save the Date: AGEV-Unternehmertreff am 20. Januar 2022

"Alle 11 Sekunden lacht ein Hacker über deutsche Unternehmen - Cyber-Security für die Chefetage"

 weiter

Veranstaltungen
22.11.2021

AGEV unterstützt IT-Sicherheitstag NRW: Daten gegen Attacken schützen

Die Zahl der Cyberangriffe wächst rasant, die Attacken werden raffinierter. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen ist der Schutz der Daten eine große Herausforderung. Der ... weiter


Recht
22.11.2021

Fehlerhaftes Cookie-Banner: Website-Betreiber haftet

Das Setzen von Tracking-Cookies auf einer Website ohne Einwilligung des Betroffenen ist eine Wettbewerbsverletzung, hat das Landesgericht Frankfurt am Main entschieden. Arbeitet ein Cookie-Banner ... weiter


Lahmes Internet bezahlen lassen

Zum 1. Dezember tritt die TKG-Novelle in Kraft. Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) hat mit Daten der Bundesnetzagentur ausgerechnet, wie viel Verbraucher 2019/2020 in gängigen ... weiter


Unternehmen wollen mehr digitale Souveränität

Eine aktuelle Studie zeigt: Digitale Souveränität und Datenhoheit sind zentral für die deutsche Wirtschaft. Schlüsselbereiche der deutschen Wirtschaft fühlen sich laut der ... weiter


Gründungsmitglied tritt aus europäischer Cloud aus

Das französische Cloud-Unternehmen Scaleway tritt aus dem europäischen Gaia-X-Projekt aus. Der Grund: zu wenig Fortschritt. Damit verliert Gaia-X eines der wichtigen ... weiter


Recht auf digitale Bildung

Der Digitalverband Bitkom fordert die kommende Bundesregierung und das Parlament mit Blick auf die fortschreitenden Koalitionsverhandlungen auf, allen Menschen in Deutschland künftig ein ... weiter


WhatsApp klagt gegen Rekordstrafe

225 Millionen Euro soll WhatsApp zahlen, weil es seinen Transparenzpflichten bei der Datenverwendung nicht nachgekommen ist. Doch der Facebook-Tochterkonzern wehrt sich dagegen und zieht vor den ... weiter


Recht
22.11.2021

DSGVO: Was tun bei Datenpannen?

Onlinehändler, die täglich über technische Systeme mit einer Vielzahl von Kundendaten umgehen, sind im Falle von Datenpannen auch rechtlichen Risiken ausgesetzt. Die IT-Recht ... weiter


5G-Antennen als Ladestationen?

Der japanische Mobilfunkanbieter Softbank investiert einem Medienbericht zufolge in eine Technik, mit der tragbare Geräte wie Kopfhörer und Smartwatches via 5G-Antenne geladen werden ... weiter


Cyber-Risiken durch riskantes Remote-Verhalten

Eine aktuelle Studie im Auftrag des Cybersicherheitsunternehmens Tenable und durchgeführt von Forrester Consulting befasst sich mit den Cyber-Risiken von Remote-Work. (Bildnachweis: ... weiter


Politik
15.11.2021

Bayern will härtere Strafen für Hacker-Angriffe

Das Strafmaß für Vergehen im Bereich der Cyber-Kriminalität ist nicht mehr zeitgemäß, sagt der bayerische Justizminister Georg Eisenreich (CSU) – und fordert nun ... weiter


Vorschläge für eine nachhaltige Digitalisierung

Die Klimabilanz von KI und Big Data rückt weiter in den Fokus der öffentlichen Debatten. Dabei müsse auch die Softwareentwicklung überdacht werden, so das ... weiter


Recht
15.11.2021

Onlinehandel: Gesetzesänderungen 2022

Neues Jahr, neues Glück, neue Gesetze: Der Jahresbeginn 2022 bedeutet auch für den Onlinehandel wieder eine Zeit von Umbrüchen und Neuerungen. Der Händlerbund gibt einen ersten ... weiter


Beratungsprogramm „Women in Tech“

„Women in Tech“ heißt das neue Beratungsprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) mit der INQA-Beratung. „Frauen in Tech“ unterstützt ... weiter


Politik
15.11.2021

Klimapolitik: KMU nicht benachteiligen

Der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) fordert die Politik anlässlich der Weltklimakonferenz auf, eine einheitliche Klimapolitik anzustreben, um unfaire Wettbewerbsbedingungen für kleine ... weiter


Quantum Computing: Studie zur IT-Sicherheit

Capgemini und das Fraunhofer IAIS erhalten vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Zuschlag für eine Studie zu Quantum Machine Learning. Das Ziel: ... weiter


Recht
08.11.2021

Datenschutzregeln für Facebook und Instagram

Metas Geschäftsbedingungen für Unternehmen, die Facebook oder Instagram geschäftlich nutzen, gleicht einem in sich verschachteltem Gesetzeswerk. Die DSGVO-Experten von der Plattform ... weiter


Praxis
08.11.2021

ifo-Index um Solo- und Kleinstunternehmer erweitert

In den ifo-Index sollen künftig auch Soloselbstständige und Kleinstunternehmer mit bis zu vier Mitarbeitern einbezogen werden. Bisher konnten nur Unternehmen mit fünf und mehr ... weiter


Praxis
08.11.2021

Deutscher Startup Monitor 2021

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) stellt den „Deutschen Startup Monitor 2021“ vor. Demnach hellt sich das Geschäftsklima in der ... weiter


Politik
08.11.2021

Kein Digitalministerium für Deutschland

Das Digitale soll doch kein eigenes Ministerium bei der neuen Bunderegierung bekommen. Laut einem Bericht des Handelsblatts haben sich die Parteien von der Idee verabschiedet. Der Aufwand ist wohl ... weiter


Astra plant LEO-Satellitennetzwerk

Zu Amazons Project Kuiper und Starlink von SpaceX gesellt sich eine weitere LEO-Konstellation (Low Earth Orbit) für schnelles Satelliteninternet. Astra Space Platform ist ein weiterer Akteur ... weiter


DSGVO und Cookies auf Praxistauglichkeit überprüfen

Auf einem Kongress der Zeitschriftenverlage hat FDP-Chef Christian Lindner umständliche Cookie-Einwilligungsverfahren als Bürokratie kritisiert und fordert Vereinfachung. (Bildnachweis: ... weiter


Woran der KI-Einsatz scheitert

Zwar sehen immer mehr Unternehmen in Künstlicher Intelligenz (KI) den Schlüssel zu ihrer zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit. Doch der Praxiseinsatz stagniert, noch immer ... weiter


Politik
08.11.2021

Mehr Tempo bei der Digitalisierung gefordert

Der Mehrheit der Deutschen geht es nicht schnell genug mit der Digitalisierung. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkoms. Die Politik ... weiter


Archiv Durchsuchen


informativ

Wahlprüfsteine

Sechs Parteien haben auf die 8 Fragen der AGEV geantwortet.

CDU/CSU 
SPD
Die Grünen
FDP
Die Linke
Volt


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

AGEV-Mitgliederversammlung

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) fand am Freitag, dem 27. August 2021, in Bonn statt.

 

 


Save the Date: AGEV-Unternehmertreff am 20. Januar 2022

"IT-Sicherheit ist Chefsache"

Melden Sie sich bitte hier an.

 


Das Ärgernis

Um den Kauf von Elektrofahrzeugen weiter anzuheizen, hat die Regierungskoalition am 3. Juni 2020 im Zuge des Konjunkturpakets zur Bekämpfung der Corona-Folgen vereinbart, den Kauf der E-Mobile noch stärker zu fördern als ohnehin schon. Zusätzlich zur bestehenden Kaufprämie („Umweltbonus“) von bis zu 3.000 Euro Steuergeld pro Elektroauto wurde eine „Innovationsprämie“ beschlossen, die den staatlichen Förderbetrag – befristet bis Ende 2021 – auf bis zu 6.000 Euro verdoppelt. In den Genuss der neuen Förderung kommen Antragsteller, deren Fahrzeug nach dem 3. Juni – also nach dem Tag nach Bekanntwerden der erhöhten Förderung – zugelassen wurde. Für die zusätzliche Subvention will der Bund insgesamt 2 Mrd. Euro Steuergeld in die Hand nehmen.

Die „Innovationsprämie“ wird allerdings auch dann ausgezahlt, wenn sie gar keine Anreizwirkung mehr entfalten kann – nämlich dann, wenn ein Kunde sein Elektrofahrzeug bereits gekauft hat, bevor er von der neuen Förderung wissen konnte (also vor dem 3. Juni), das Fahrzeug aber erst nach dem 3. Juni zugelassen wurde, weil er beispielsweise länger auf die Auslieferung des Fahrzeugs warten musste. Denn: Entscheidend für die Förderung ist nicht der Kaufzeitpunkt, sondern die Zulassung. Die beabsichtigte Anreizwirkung hat die neue Förderung im beschriebenen Fall also nicht. Sie ist in diesen Fällen lediglich ein unverhofftes Geldgeschenk für den Autokäufer – und, zu allem Überfluss, auch noch durch Staatsschulden finanziert.

Bis zum 20. August sind rund 20.000 Anträge für Fahrzeuge eingegangen , die vor dem Bekanntwerden der neuen Förderung gekauft wurden. Dies sind immerhin rund 60 Prozent aller in diesem Zeitraum gestellten Anträge. Grob überschlagen handelt es sich um eine beantragte Fördersumme von rund 50 Mio. Euro – in rund 3 Monaten. Auch wenn der Anteil der vor dem 3. Juni gekauften Autos schrittweise abnehmen wird, werden bis zum geplanten Auslaufen der erhöhten Förderung Ende 2021 insgesamt viele Millionen Euro ohne Anreizwirkung vergeben worden sein.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters