Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V

KI macht schön

Während in der Vergangenheit vor allem das menschliche Gespür gefragt war für das, was schön ist, und wie Fotos anhand des ästhetischen Empfindens zu ändern sind, übernehmen heute zusehends Programme diese Aufgabe. Die künstliche Intelligenz vereinfacht die Bildbearbeitung ernorm. Nutzer müssen sich nicht mehr mit der umständlichen Technik, Ebenen, Masken und Filtern auseinandersetzen. Sie entscheiden nur noch, ob die künstliche Intelligenz die richtigen Anpassungen vornehmen soll.

Einen Ausblick auf die weitere Entwicklung gibt Andrea Trinkwalder von der Computerzeitschrift c’t: „In Zukunft könnte die KI auf simple Sprachbefehle reagieren und Obst in einen Baum hängen oder Gesichter aufhellen.“ Außerdem lernen die Programme, Motive automatisch zu erkennen und passende Optimierungsvorschläge anzubieten. Die aktuelle c’t zeigt, was KI-Filter und Apps bereits leisten können.

Quelle: Computerzeitschrift c’t


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters

Aktuelles

Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

267

Prozent des EU-Durchschnitts erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Jahr 2016 in Luxemburg, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Das zeigen Berechnungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Danach folgten Österreich und Deutschland mit 126 bzw. 123 Prozent. Das niedrigste BIP pro Kopf hatten Kroatien und Bulgarien mit gerade einmal 59 bzw. 48 Prozent des EU-Durchschnitts.