Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

E-Commerce-Branche boomt weiter

Ende des zurückliegenden Jahres wurde an dieser Stelle über zu erwartende Umsatzrekorde in der E-Commerce-Branche berichtet. Nun hat der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) den Trend bestätigt. Auch für das laufende Jahr erwartet der Verband neue Höchststände.

Die größte E-Commerce-Verbraucherstudie Deutschlands, in Auftrag gegeben vom Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e. V. (bevh), zeigt eine weiterhin rasante Entwicklung des Onlinegeschäfts. So hat der E-Commerce im vierten Quartal 2019 erstmals deutlich mehr als 20 Milliarden Euro in einem Quartal umgesetzt. Ein Grund dafür ist laut bevh eine gestiegene Zahl von Vielbestellern. Jeder dritte Onlinekäufer bestellt der Studie zufolge mehrmals pro Woche Waren im Internet. Außerdem würde die Zahl der Bestellungen über mobile Endgeräte ansteigen.

Erneuter Umsatzanstieg erwartet

Gero Furchheim, Präsident des bevh, sagt dazu: „Deutschlands Onlinehandel ist auf der Überholspur. E-Commerce wird immer effizienter und die Händler sind für weiteres Wachstum gut gerüstet. Die Steigerung der Kundenzufriedenheit in einem erneuten Wachstumsjahr hat dies eindrucksvoll gezeigt.“ Für das Jahr 2020 erwartet der bevh daher erneut einen Umsatzanstieg. Wegen schlechterer Konjunkturaussichten wird dieser schwächer als zuletzt, aber immerhin noch bei zehn Prozent erwartet. Der gesamte interaktive Umsatz mit Waren und Dienstleistungen wird 2020 erstmals die Schwelle von 100 Mrd. Euro inkl. USt überschreiten, so der bevh.

Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer des bevh, prophezeit: „Das Rekordjahr 2019 hat gezeigt: Das digitale Geschäft ist der Motor des Handels und Plattformen werden mehr und mehr zum Betriebssystem der gesamten Wertschöpfungskette. Einzel- und Großhandel werden digital, oder verschwunden sein.“

Quelle: bevh.org


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


informativ

Ankündigung

 

Wir werden Sie frühzeitig mit dem Themenplan und den Details zur Durchführung einladen. Geplanter Termin: Donnerstag, 1. Oktober 2020.


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Coronavirus FAQ

Christian Solmecke, bundesweit bekannter Rechtsanwalt und Partner der Kölner Kanzlei WBS und Kooperationspartner der AGEV, beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Themen „Veranstaltungen“, „Was darf der Staat“, „Arbeitsrecht“, „Reisen“ und „Events“.


Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters