Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Deutschlands smarteste Städte

Aachen und Osnabrück reihen sich neu in die Top Ten der smartesten Städte Deutschlands ein. Der Digitalverband Bitkom präsentiert die Shortlist der zehn Bestplatzierten im Smart City Index 2020.

Bewegung im Smart City Index des Digitalverbands Bitkom: Beim Digital-Ranking der 81 deutschen Großstädte kommt es 2020 zu zahlreichen Positionswechseln. Auch an der Spitze gibt es Verschiebungen, wie die Shortlist der zehn besten Städte zeigt. Neu in den Top Ten sind Osnabrück (Niedersachsen) und Aachen (Nordrhein-Westfalen). Während Aachen mit dem elften Rang im vergangenen Jahr nur knapp einen Platz unter den besten Zehn verfehlt hatte, geht es für Osnabrück an Position 31 des Vorjahres viele Plätze nach oben. Grundlage für den Smart City Index des Bitkom ist eine Analyse, bei der Experten von Bitkom Research mehr als 11.000 Datenpunkte erfasst, überprüft und qualifiziert haben. Die folgenden Städte haben es unter die Top Ten geschafft: Aachen, Berlin, Darmstadt, Hamburg, Heidelberg, Karlsruhe, Köln, München, Osnabrück und Stuttgart.

Große Dynamik

„Der Smart City Index zeichnet ein noch genaueres Bild von der Digitalisierung der deutschen Großstädte. Alle Städte bewegen sich nach vorn, einige – wie Osnabrück – machen dabei richtig Tempo“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Das Ranking bietet im Vergleich zu 2019 viele Überraschungen. Für den Aufsteiger des Jahres geht es 29 Plätze nach oben, andere Städte verlieren ähnlich stark an Boden.“ Rohleder: „Die vielen Positionswechsel machen deutlich, wie groß die Dynamik in der Smart-City-Landschaft ist. Schlechte Platzierungen sind nicht in Stein gemeißelt, gleichzeitig darf sich niemand auf Erfolgen ausruhen.“ Bitkom will den Städten mit dieser Untersuchung eine Vergleichsgrundlage für ihre eigenen digitalen Aktivitäten geben, Erfolgsbeispiele aufzeigen und die Städte so bei ihren Digitalisierungsbemühungen unterstützen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Quelle: Bitkom

 


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


informativ

Coronavirus FAQ

Christian Solmecke, bundesweit bekannter Rechtsanwalt und Partner der Kölner Kanzlei WBS und Kooperationspartner der AGEV, beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Themen „Veranstaltungen“, „Was darf der Staat“, „Arbeitsrecht“, „Reisen“ und „Events“.


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters