Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Engpässe bei IT-Fachkräften

Die Fachkräftesituation in IT-Berufen wird angespannter. Seit zehn Jahren steigt die Fachkräftelücke in IT-Berufen insgesamt, so das Ergebnis der KOFA-Studie 2020. Einen Beitrag zur Schließung dieser Lücke könnten ausländische Beschäftigte leisten.

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln. Die KOFA Studie 4/2020 analysiert die Fachkräftesituation in IT-Berufen und stellt Potenziale der Zuwanderung dar. Die wichtigsten Ergebnisse: Auch während der Corona-Pandemie bestehen immer noch starke Fachkräfteengpässe im IT-Bereich. Die Zahl der offenen Stellen ist der Studie zufolge zwar seit März 2020 insgesamt gesunken, dennoch waren auch im Oktober 2020 noch 65 Prozent aller offenen Stellen im IT-Bereich in Engpassberufen ausgeschrieben. So wurden zum Beispiel IT-Fachkräfte in den Bereichen Vertrieb, Systemanalyse und Netzwerktechnik stärker nachgefragt.

Es fehlen, so die Analyse, vor allem Akademiker. Für knapp die Hälfte aller gemeldeten Stellen in IT-Berufen werden Experten gesucht. Die Fachkräftelücke liegt für dieses Anforderungsniveau bei 16.972 und damit fast zehn Mal höher als bei den Fachkräften, bei denen sie 1.771 beträgt. Der Beruf mit den stärksten Engpässen sind Informatikexperten, von denen im Jahresdurchschnitt 8.729 fehlen.

Quelle: Institut der Deutschen Wirtschaft (IW)


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters