Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Boom für Tablets und Chromebooks

Die Nachfrage nach Chromebooks und Tablets schießt weiter in die Höhe. Vor allem Familien und Bildungsbehörden suchen derzeit günstige Computer für Arbeit und Schule.

Im vierten Quartal 2020 erreichten die PC-Lieferungen über 143 Millionen Einheiten, ein Plus von 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, so das Analystenhaus Canalys. Die PC-Lieferungen wuchsen um 17 Prozent auf insgesamt 458,2 Millionen Einheiten für das Jahr, da sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen sich um die Werkzeuge zum Arbeiten und Lernen zu Hause bemühten. Tablet-Lieferungen erreichten im 4. Quartal fast 53 Millionen Einheiten, wobei Apple iPads 19,2 Millionen der gesamten Tablet-Lieferungen ausmachten, ein Plus von 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Amazon lieferte 6,5 Millionen, Lenovo 5,6 Millionen Tablets aus. Lenovo wuchs am schnellsten, während Huawei einen Rückgang von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete. Der stark unter politischem Druck stehende chinesische Hersteller war das einzige Unternehmen, das einen Rückgang der Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete. Insgesamt wuchs das Tablet-Segment um 54 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Chromebooks stark nachgefragt

Die Auslieferungen von Chromebooks waren zwar deutlich kleiner als die von Tablets, verzeichnen jedoch einen  enormen Zuwachs. „Die Nachfrage nach Chromebooks geht durch die Decke“, sagte Rushabh Doshi, Research Director bei Canalys. „Angesichts der Tatsache, dass viele Länder gezwungen sind, ihre digitalen Bildungspläne zu beschleunigen, verlangen Schulen und Universitäten nach einfach zu implementierenden Lösungen, und Googles digitale Angebote für den Bildungsbereich sind im Vergleich zu konkurrierenden Plattformen sehr beliebt, insbesondere in den USA und Westeuropa.“

Quelle: ZDNet


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters