Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

KI: geringe Verbreitung im Mittelstand

Künstliche Intelligenz (KI) gilt als eine Zukunfts­technologie mit hohem Wachstums­potenzial und den Qualitäten eines „Gamechangers“ in vielen Branchen. Aktuell ist sie im Mittelstand jedoch noch wenig verbreitet, wie eine Untersuchung von KfW Research offenlegt.

Im deutschen Mittelstand ist die Verbreitung der Künstlichen Intelligenz bislang sehr gering, lautet das Ergebnis der Untersuchung von KfW Research. Nur vier Prozent der Mittelständler nutzen Künstliche Intelligenz in ihrem Unternehmen. Dies sind vorrangig Unternehmen, die sich intensiv mit der Digitalisierung befassen (zwölf Prozent der Unternehmen mit Digitalisierungsausgaben von jährlich 15.000 Euro und mehr), über eine Digitalisierungsstrategien verfügen (13 Prozent) sowie Unternehmen, die eigene Forschung und Entwicklung (FuE) betreiben (20 Prozent). Darin dürfte sich widerspiegeln, dass der Nutzung von Künstlicher Intelligenz hohe Hürden entgegenstehen. Insbesondere dürfte fehlendes Knowhow deren Nutzung im Mittelstand hemmen, so die Analyse.

Andere Länder haben bei KI bereits eine starke technologische Kompetenz aufgebaut. Es erscheine eher unwahrscheinlich, dass Deutschland in der KI-Entwicklung in wenigen Jahren zu diesen Ländern aufschließen könne, lautet das Fazit der Studie. Daher erscheine es sinnvoll, in der Anwendung von KI die internationale Wettbewerbsfähigkeit anzustreben, ohne dabei Anstrengungen im Bereich der KI-Forschung zu vernachlässigen. Neben der finanziellen Förderung der Anwendung dieser Technologie sei es erforderlich, Kompetenzen in der Anwendung in den Unternehmen aufbauen.

Hier können Sie die Untersuchung von KfW Research downloaden.


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters