Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Apple investiert eine Milliarde Euro in München

Apple hat den Ausbau des Münchner Standorts angekündigt. 30.000 Quadratmeter für 5G/6G: Das US-amerikanische Technologieunternehmen will Europas größtes Ingenieurteam für mobile Technologien bis 2022 in der Stadt München ansiedeln.

In den kommenden drei Jahren soll eine Milliarde Euro investiert werden, bis Ende 2022 will Apple in der Karlstraße in der Innenstadt eine Fläche von 30.000 Quadratmetern nutzen. Das Gebäude soll künftig „Europas größtes Ingenieurteam für mobile Technologien“ für Hardware und Software beheimaten. In und um München herum arbeiten Apple zufolge 1.500 Menschen an 5G sowie 6G, künftig sollen zusätzlich Hunderte eingestellt werden. Ziel sei es, München zum Zentrum für Chip-Design auszubauen.

Bisher hat Apple keine eigenen 4G/5G-Modems im Einsatz, der Hersteller entwickelt aber entsprechende Basebands für iPhones. In den vergangenen Jahren wurden daher Modelle von Intel und Qualcomm verwendet, mittlerweile wieder exklusiv von Letzterem.

Quelle: golem.de


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "IT & Telekommunikation"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters