Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V

IT & Telekommunikation


Medikamente via Prime?

18.09.2017

Angeblich steht der Onlinehändler Amazon kurz davor, eine Versandapotheke zu übernehmen. Nach Einschätzung von Experten beläuft sich der Preis für die Übernahme des börsennotierten Unternehmens auf eine halbe Milliarde Euro. (Bildnachweis: freestocks.org, Unsplash)


 weiter

Bluetooth – bitte abschalten

18.09.2017

Über Sicherheitslücken in der Bluetooth-Funktion schleusen Kriminelle derzeit Schadsoftware auf Mobilgeräte. Es wird empfohlen, ein Update aufzuspielen oder die Funktion zu deaktivieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Neues Nationales Cybersicherheitszentrum

18.09.2017

In Darmstadt entsteht das neue Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit. Ziel ist es, zuverlässige Sicherheitstechnik für wichtige Schlüsselindustrien der deutschen Wirtschaft zu entwickeln. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Die Digitalisierung des Mülls

11.09.2017

Digitale Lösungen durchdringen viele Lebensbereiche, so auch die Logistik und nun auch die Stadtreinigung. Mit Hilfe des Internets der Dinge behält das Reinigungsunternehmen seine Fahrzeugflotte im Blick und optimiert die Routenplanung. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Kleben ist nicht so schlimm

11.09.2017

Die Komponenten von Elektrogeräten wie Smartphones und Tablets sind häufig „verklebt“. Dass sich auch diese verbundenen Komponenten recyceln lassen, belegt Apple mit dem Roboter LIAM. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Wirtschaftliche Bedeutung von KI

11.09.2017

Die Digitalwirtschaft vermisst auf Bundesebene eine Strategie zu Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Zur Erlangung der internationalen technologischen Führung bedarf es zusätzlicher Investitionen in die KI-Forschung sowie Milliarden an Fördermitteln. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Fliegende Augen für mehr Sicherheit

11.09.2017

Aus der Luft lassen sich Veranstaltungen sehr gut beobachten. Um Großveranstaltungen sicherer zu machen, möchte die TU Berlin die Massen mit Drohnen überwachen. Die Drohnen sollen Anzeichen von Massenpaniken und anderen Gefahren erkennen. (Bildnachweis: pixbay.com)


 weiter

SSDs – Turbo für den PC

05.09.2017

Wer seinen PC beschleunigen möchte, benötigt eine superschnelle SSDs-Festplatte mit einer PCIe-Schnittschelle. Der Aufpreis hierfür lohnt sich, wie ein Test des Computermagazins c’t belegt. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Smartphone schlägt PC

04.09.2017

Die kleinen Rechner für die Hosentasche sind beliebter als der klassische PC oder Laptop. Erstmals besitzen mehr Deutsche ein Smartphone als einen PC. Unternehmen müssen auf diese Entwicklung reagieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Apple lebt am längsten

04.09.2017

Die Smartphones von Apple sind weder sehr robust noch günstig in der Reparatur, aber die Menschen hängen an ihnen besonders. Dies spiegelt sich in einem langen Lebenszyklus wider, da auch ältere Geräte häufig noch in die Werkstatt gegeben werden. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Herz unter Beschuss

04.09.2017

IT-Sicherheitslücken können eine Gefahr für Leib und Leben sein, wie ein aktuelles Beispiel aus der Medizin verdeutlicht. Wie bekannt wurde, können Kriminelle Herzschrittmacher manipulieren, indem sie Sicherheitslücken in der Software ausnutzen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Lounge für Virtual Reality eröffnet

28.08.2017

Besucher der Hauptstadt können sich ab sofort in der ersten „Virtual Reality Lounge“ (VR-Lounge) über die technischen Möglichkeiten der virtuellen Realität informieren - und diese vor Ort ausprobieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Wie Algorithmen uns beherrschen

28.08.2017

Die Macht der Algorithmen ist so groß, dass der Bundesjustizminister ein Gesetz für ihre Offenlegung plant. Um den Einfluss von mathematischen Formeln zu verstehen, bietet das Hasso-Plattner-Institut einen Online-Kurs an. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

E-Mail: Punkte sind irrelevant

21.08.2017

Viele E-Mails erreichen ihre Empfänger nie, da ein Punkt in der E-Mail-Adresse vergessen, falsch gesetzt oder einfach zu viele hinzugefügt wurden. Intelligente Dienste wie Googlemail stellen Mails mit einer unterschiedlichen Anzahl oder Anordnung von Punkten dennoch richtig zu. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Fake-Bewertungen erkennen

21.08.2017

Vor einer endgültigen Kaufentscheidung ziehen die meisten Nutzer von Amazon die Beurteilungen anderer Kunden zurate. Doch auch mit dieser Entscheidungshilfe bleibt bei vielen Käufern Unsicherheit bestehen, denn wie kann man sich sicher sein, dass die Bewertungen echt sind? (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Keine Angst vor der Digitalisierung

21.08.2017

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran. Eine Mehrheit der Deutschen nimmt die damit verbundenen Neuerungen und Herausforderungen unerschrocken an. Allerdings vertrauen die Deutschen der Technik nicht blind und stellen Forderungen an Wirtschaft und Politik. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Reinfall mit iPad Pro

14.08.2017

Verbraucherschützer warnen zur Vorsicht beim Kauf eines iPad Pro. Da Apple den Namen seines Flaggschiffs, dem iPad Pro mit 12,9 Zoll, nicht geändert hat, müssen Kaufinteressenten besonders auf die Ausstattung achten, um kein Altgerät zu erhalten. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Entwicklung europäischer Superrechner

14.08.2017

Bei der Entwicklung neuer Produkte oder bei der Untersuchung sozialer Phänomene greift die Forschung auf Erkenntnisse zurück, die mittels Simulationen auf Hoch- und Höchstleistungsrechnern gewonnen wurden. In Europa soll die nächste Generation der Supercomputer entstehen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

eSports erreicht Mainstream

14.08.2017

In Asien füllen eSports-Veranstaltungen ganze Stadien, einige Spieler und Teams besitzen Starstatus. In Deutschland entwickelt sich der Markt um die digitalen Wettkämpfe gerade. Es ist davon auszugehen, dass eSports bald den Mainstream erreicht. Erste Fußballklubs richten eigene eTeams ein. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Back-up fürs Smartphone

14.08.2017

Smartphones sind handliche Organizer, mit denen wir Kontakte, Termine und private Daten wie Fotos verwalten – umso schmerzlicher ist ihr Verlust. Back-ups helfen, den entstandenen Schaden so klein wie möglich zu halten. Nutzer sollten nicht das Risiko eingehen, sich nur auf die Google-Sicherung zu verlassen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Kaum Vertrauen in Kryptowährungen

07.08.2017

Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum können die Bedürfnisse einer digitalisierten Welt besser erfüllen als herkömmliche Zahlungsmittel. Aufgrund der Digitalisierung glaubt ein Drittel der Verbraucher, dass digitale Währungen herkömmliche ablösen werden. Eine Mehrheit vertraut Kryptowährungen aber nicht. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Sicher im Netz unterwegs

31.07.2017

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, zu chatten, Geschäfte abzuschließen oder Geräte über Apps zu steuern. Allerdings ist das Internet auch voller Gefahren. Tipps zum Schutz vor Datenklau oder erpresserischer Software gibt eine neue Broschüre. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Amazon wird ein Autohaus

31.07.2017

Die Online-Plattform Amazon wird zum universellen Kaufhaus. Neuerdings lassen sich auch Neuwagen kaufen. Als erster Händler bietet ein Berliner Autohaus Varianten des Renault Twingo zum Leasing an. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Beliebtheit von Bargeld sinkt

31.07.2017

Nur Bares ist Wahres? Nicht mehr alle Deutschen stimmen dieser Aussage uneingeschränkt zu. Denn erstmals existiert eine Altersgruppe, die Kartenzahlung dem Bargeld vorzieht. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Lügen und Propaganda im Netz

24.07.2017

In den sozialen Netzwerken verbreiten sich Bilder, Zitate und Nachrichten in Windeseile, ohne belegbaren Wahrheitsgehalt. Jeder kann Falschmeldungen erkennen und auch gegen sie vorgehen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Staatliches Siegel für Onlinedienste

24.07.2017

Beim Abschluss von Online-Geschäften haben viele Deutsche generell kein gutes Gefühl. Vor allem bei Versicherungsprodukten. Ein staatliches Siegel könnte für das notwendige Vertrauen sorgen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Social Engineering auf dem Vormarsch

24.07.2017

Es häufen sich die Fälle, in denen Internetnutzer freiwillig Schadsoftware herunterladen oder persönliche Daten an Kriminelle übermitteln. Dies gelingt den Kriminellen durch gezielte Manipulation, da sie die Vorlieben der Nutzer kennen oder ihre Neugier wecken. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Bundesverwaltung öffnet Datenbestände

17.07.2017

Wie zu Beginn des Jahres von der Bundesregierung beschlossen, erhalten Interessierte kostenfreien Zugriff auf Verwaltungsdaten. Die öffentlich zugänglichen Daten sollen neue Impulse für Innovationen geben. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

In fünf Schritten zu 5G

17.07.2017

Spätestens in drei Jahren, im Jahr 2020, sollen die Voraussetzungen geschaffen sein, den neuen Mobilfunkstandard 5G in Deutschland kommerziell einzuführen. Die Bundesregierung möchte Deutschland zum 5G-Leitmarkt machen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Glasfaser nur mit Regulierung

17.07.2017

Die Wirtschaftsministerkonferenz fordert die Bundesregierung auf, den Bereich des Gigabit-Netzes nicht von der Regulierung freizustellen. Die Regulierung soll den Wettbewerb zwischen Anbietern sicherstellen. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Weiterhin droht Gefahr durch NotPetya

10.07.2017

Die Gefahr, die vom Verschlüsselungstrojaner NotPetya ausgeht, ist noch nicht gebannt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat neue Erkenntnisse zur Schadsoftware veröffentlicht. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Energiewende wird transparent

10.07.2017

Die Energiewende ist eines der ambitionierten IT-Projekte. Neben der Umstellung von fossilen Brennstoffen auf regenerative Quellen soll der Markt mithilfe von IT smart werden. Wie der Strommarkt in Deutschland funktioniert, erklärt die Bundesnetzagentur auf einer neuen Internetseite. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Müssen Drohnen teuer sein?

10.07.2017

Um die Welt von oben zu betrachten, muss niemand mehr in ein Flugzeug steigen. Mit einer Kameradrohne gelingen spektakuläre Aufnahmen. Das Computermagazin c’t gibt Tipps zum Umgang mit den ferngesteuerten Flugapparaten. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

5G als Lückenschließer

10.07.2017

Auf den Datenautobahnen staut es sich, pro Monat verbraucht ein deutscher Haushalt im Schnitt 60 GB. Um die Nachfrage nach steigenden Datenvolumen zu befriedigen, könnte der Funkstandard 5G die Lösung sein. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Digitalisierung: Mittelstand ist hellwach

03.07.2017

Die weit verbreitete Auffassung, dass der deutsche Mittelstand die digitale Transformation verschläft, ist falsch. Eine Mehrheit des Mittelstands stellt sich aktiv auf die Veränderungen ein. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Beliebtheit von Sprachassistenten steigt

03.07.2017

Die Raumtemperatur, Licht oder die Musikanlage per Sprache zu steuern, dies ermöglichen intelligente Sprachassistenten. Jeder vierte Bundesbürger würde die elektronischen Helfer nutzen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Amazon: Bücher, Magazine und Comics kostenfrei

26.06.2017

Nach dem Vorbild von Prime Video erhalten Prime-Mitglieder des Online-Händlers Amazon ab sofort Zugriff auf eine wechselnde Auswahl an kostenfreien Büchern, Magazinen und Comics. Zur Auswahl gehören die bekannten Magazine „Stern“ und „Der Spiegel“. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Start-up: Laser misst Blutzucker

26.06.2017

DiaMonTech, ein Berliner Start-up, überzeugte die Jury beim Gründerwettbewerb Start me up! mit einem Messgerät. Das entwickelte medizinische Gerät kann den Blutzuckerwert im Blut messen – ganz ohne die übliche Blutentnahme. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Absage an Zukunftstrends

26.06.2017

Die Deutschen zeigen sich laut einer Umfrage vor allem gegenüber den globalen Zukunftstrends skeptisch. Statt Hoffnung regen sich bei den Befragten Befürchtungen, dass der Mensch die Kontrolle verliert. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Archiv Durchsuchen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters

Aktuelles

Solidaritätszuschlag soll weg

Obwohl die Deutschen mehrheitlich gegen Steuersenkungen sind, solange die öffentlichen Haushalte so desaströs verschuldet sind, befürworten sie die Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

62 % sind für die Abschaffung, 16 % dagegen. Die Motive für diese Meinung sind sicher sehr unterschiedlich und hängen vom Wissenstand um die Funktion des Soli ab.

Die AGEV jedenfalls fordert die Abschaffung dieses Zuschlags als einen einfachen und unbürokratischen Einstieg in ein transparenteres Steuerrecht. Ob das in einem Schlag gelingt oder stufenweise angegangen wird, ist eher zweitrangig. Da die Länder bei dieser Steuer nicht mitreden dürfen, sollte der Schritt gelingen.


aktuell

politisch

AGEV-Engagement politisch

Die AGEV ist in unterschiedlichen - für unsere Mitglieder und gesamtgesellschaftlich - relevanten Themenfeldern politisch engagiert. Einzelheiten zu unseren Aktivitäten finden Sie unter Empfehlungen.

Die AGEV ist beim Deutschen Bundestag und als offizielle Interessenvertretung bei den EU-Institutionen akkreditiert. Unsere Ziele: Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie die Schwerpunkte Umweltschutz, Steuergerechtigkeit und Nachhaltigkeit.


persönlich

AGEV-Team

Lernen Sie die AGEV und unser Team näher kennen!

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen. Bei Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft helfen wir Ihnen gerne weiter.

Auch wenn Sie inhaltliche Fragen zu unseren Aktivitäten oder zu eigenen Anliegen haben, finden Sie bei uns einen Ansprechpartner.

Ihre Ansprechpartner

Der Vorstand

Kontakt


Die Zahl

5,2

Erden bräuchten wir, würden wir alle so leben wie ein durchschnittlicher Australier. Das hat das Global Foodprint Network ausgerechnet. Lebten alle Menschen wie Deutsche, bräuchte es 3,2 Erden. Den geringsten globalen Fußabdruck haben Inder: Wären wir alle wie sie, käme die Menschheit sogar mit 0,6 Erden aus.


267

Prozent des EU-Durchschnitts erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Jahr 2016 in Luxemburg, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Das zeigen Berechnungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Danach folgten Österreich und Deutschland mit 126 bzw. 123 Prozent. Das niedrigste BIP pro Kopf hatten Kroatien und Bulgarien mit gerade einmal 59 bzw. 48 Prozent des EU-Durchschnitts.


52,5 %

der Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland werden vom Arbeitgeber getragen.

 

Quelle: Bundesarbeitsministerium


Maschinensteuer

"Eine Roboter- oder Maschinensteuer ist nicht zielführend. Sie kann dazu führen, dass Unternehmen darauf verzichten, innovative Technologien einzusetzen. Es ist wenig sinnvoll, Innovationen in Ketten zu legen. Besser ist es, die Gewinne der Unternehmen zu besteuern, egal ob sie durch Menschen oder Maschinen erwirtschaftet wurden."

Bundeswirtschaftministerin Brigitte Zypries
Welt am Sonntag, 2.4.2017