Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V

IT & Telekommunikation


iPhone X: zerbrechlich und schwach

20.11.2017

Mit seinem neusten Flagschiff wollte Apple die Konkurrenz übertrumpfen, doch es ist das zerbrechliste iPhone aller Zeiten. In Teilen ist das Pixel 2 des Konkurrenten Google sogar besser. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Zum Vernaschen: Display aus Zucker

20.11.2017

Isosorbid wird aus Zucker hergestellt und eignet sich hervorragend als biobasierter Kunststoff für Touchscreens. Die Bioökonomie ist eine besonders rohstoffeffiziente Wirtschaft mit hoher Innovationskraft. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Okay Google und hey Siri

20.11.2017

Nur ein Viertel der Deutschen mögen nicht mit Sprachassistenten reden und schließen eine Nutzung kategorisch aus. Der Rest der Bevölkerung steht dem Thema offener gegenüber. Viele haben bereits Erfahrungen mit Sprachsteuerungen gesammelt. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Musikgenuss ohne Kabelsalat

20.11.2017

Kabellose In-Ear-Kopfhörer sind sehr praktisch – etwa beim Laufen, dort stört kein raschelndes Kabel mehr, oder allmorgendlich in der Bahn bleibt man mit den Kabeln nirgendwo mehr hängen. Lohnt sich der Kauf? (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Die Daten-Diät

13.11.2017

Über Tage, Wochen und Monate sammelt sich auf dem Smartphone und im Netz eine Unmenge an Daten an, die viel über den Nutzer verrät. Um die unnötigen Daten-Pfunde loszuwerden, empfiehlt sich eine Diät. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Die Digitalisierung der Logistik

13.11.2017

Fliegende Paketboten, selbstfahrende Transporter und ein automatisierter Schienenverkehr – die Industrie drängt auf eine rasche Einführung der Logistik 4.0. Nach der Digitalisierung von Produktion- und Geschäftsmodellen, steht die nächste Revolution in der Logistik an. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Homo Digitalis

13.11.2017

Welche Auswirkungen hat die digitale Revolution auf den Menschen? Leben wir künftig mit einem Chip im Gehirn? Haben wir digitale Liebhaber? Eine siebenteilige Webserie geht solchen Fragen auf den Grund. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Lage der IT-Sicherheit

13.11.2017

Die IT-Gefährdungslage befindet sich weiterhin auf hohem Niveau. Zudem sei die Lage der IT-Sicherheit in Deutschland weiter angespannt, resümieren Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Datensicherheit: steigendes Vertrauen

06.11.2017

Nach der Aufdeckung der Datenausspähung durch den US-Geheimdienst NSA sank das Vertrauen der Deutschen in die Datensicherheit auf einen historischen Tiefpunkt. Seither ist das Vertrauen nur langsam wieder gestiegen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Mobilfunk: Wer surft am schnellsten?

06.11.2017

Mancher Smartphone-Besitzer surft mobil mit höheren Geschwindigkeiten als zuhause über den DSL-Anschluss. Möglich macht dies der Mobilfunkstandard LTE, auch 4G genannt. Die Mobilfunkbetreiber bieten heute dreistellige MBit/s-Geschwindigkeiten an, doch Telefónica möchte mit seiner Marke 02 beim LTE-Wettrüsten nicht mitmachen. (Bildnachweis: Photo by Omar Prestwich on Unsplash)


 weiter

Die Wand, die Graffiti-Künstler erkennt

06.11.2017

Frisch gestrichene Hauswände sind für Sprayer unwiderstehliche Ziele ihrer illegalen Kunst. Ungewollte Graffiti müssen aufwendig entfernt werden und verursachen jedes Jahr Kosten in Höhe von 200 bis 500 Millionen Euro. Um den Aufwand zu reduzieren, soll die Wand nahende Sprayer erkennen und Alarm schlagen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Angriff auf Kryptowährungen

06.11.2017

Mit Hilfe von Malware stehlen Kriminelle derzeit Geld aus dem digitalen Portemonnaie. Außerdem bieten sie Benutzern von Kryptowährungen per Mail zweifelhafte Geschäftsoptionen an. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Möglichkeiten von 5G

06.11.2017

Der Mobilfunkstandard der fünften Generation (5G) ist der Eckpfeiler der künftigen Digitalgesellschaft. Welche Chancen und Herausforderungen der Ausbau der neuen Mobilfunknetze mit sich bringt, legt eine neue Studie offen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Die besten digitalen Weihnachtsgeschenke

29.10.2017

Das Weihnachtsfest kündigt sich an: In den Supermärkten gibt es sie bereits, Printen und Schokoweihnachtsmänner. Noch ist ausreichend Zeit, kleine Geschenke für Kollegen und Geschäftsfreunde zu suchen. Wir erleichtern die Suche und zeigen die fünf besten digitalen Weihnachtsgeschenke für jeweils unter zehn Euro. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Gesundheits-IT auf der Überholspur

29.10.2017

Der digitale Gesundheitsmarkt nimmt an Fahrt auf und wächst bis 2020 im Schnitt um 21 Prozent pro Jahr. Junge Unternehmen drängen auf den Gesundheitsmarkt und führen zu einem Wandel, den sich Unternehmen, aber auch Ärzte, Apotheker, Patienten und Regierungen anpassen müssen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

E-Government auf dem Rückzug

29.10.2017

Die Nutzung von digitalen Verwaltungsangeboten hierzulande stagniert seit Jahren, zuletzt griffen immer weniger Bürger auf die elektronischen Dienste zurück. Die Gründe für die zögerliche Annahme von E-Goverment-Angeboten sind zahlreich, doch häufig kennen die Bürger die Möglichkeiten schlicht nicht. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Angst vor künstlicher Intelligenz

23.10.2017

Künstliche Intelligenz, kurz KI, revolutioniert das Leben der Menschen. Künftig steuern sie Produktionsketten genauso wie Autos. Vielen Menschen geht dies zu weit. Statt Vorteilen sehen sie im Erstarken der KI eine Bedrohung für das Überleben der Menschheit. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Der Flop nach dem Hype

16.10.2017

Nach den ersten Aufregungen und lebhaften Diskussionen rund um den künftigen Mobilfunkstandard 5 G, Virtual Reality und Sprachassistenten flaut das Interesse bei den Verbrauchern ab. Die gesetzten Erwartungen in die IT-Trends enttäuschen bisher, da sie nur zaghaft angenommen werden. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Zehn Prozent sind offline

16.10.2017

Neun von zehn Deutschen nutzen das Internet in ihrem Alltag. Erstmals kann die ARD/ZDF-Onlinestudie 2017 genau Auskunft über das Nutzungsverhalten der deutschen Internetnutzer geben, da sie stärker nach Inhalten differenziert. Einige Online-Dienste verlieren in der Gunst der Nutzer. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

BSI zu Kaspersky-Vorfall

16.10.2017

Medien haben berichtet, dass die Antiviren-Software von Kaspersky US-Behörden ausspioniert. Dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) liegen derzeit keine solchen Erkenntnisse vor. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Die Angst vor dem Blackout

09.10.2017

Die Infrastruktur von Energieversorgern zählt zu den bedeutsamsten im Land. Vor keinem anderen Szenario fürchten sich die Bürger mehr: Cyberkriminelle legen das deutsche Stromnetz lahm. Die Mehrheit fordert einen stärkeren Schutz von IT-Systemen durch staatliche Einrichtungen – auch durch die Bundeswehr. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Hybrid-Apps besonders gefährlich

09.10.2017

Plattformübergreifende Anwendungen, also Hybrid-Apps, nutzen Webtechnologien wie HTML und JavaScript. Sie gelten als besonders sicherheitsgefährdend für Unternehmen. Ein Unternehmenseinsatz dieser Anwendungen ist kritisch zu sehen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Mehr Unsicherheit durch Kameras

09.10.2017

Die Installation von Kameras zur Überwachung von Innenräumen und Außenbereichen hat sich dank Smart Home deutlich vereinfacht. Die über das Internet verbundenen Kameras melden ihrem Besitzer sofort verdächtige Aktivitäten. Zu welcher IP-Überwachungskamera sollten Eigenheimbesitzer greifen? (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Die Digitalisierung des Radios

30.09.2017

Beim Autofahren, beim Kaffeetrinken im Café oder beim Arbeiten läuft im Hintergrund häufig ein Radio. In den kommenden Jahren wird der analoge UKW-Rundfunk auch in Deutschland abgeschaltet. Dann schlägt die Stunde des Digitalradios. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Neue Hüfte aus dem Drucker

25.09.2017

Ärzte sind überzeugt: 2030 kommen Organe und Knochen aus dem 3D-Drucker. Die Technik des 3D-Drucks revolutioniert nach der Industrie nun die Medizin. Die technische Weiterentwicklung soll es ermöglichen, auch organische Komponenten drucken zu können. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Neue bundesweite Notruf-App

25.09.2017

„Das Notrufsystem in Deutschland zählt zu den besten der Welt. Das soll auch in Zeiten der Digitalisierung so bleiben“, wie Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries erklärt. Daher soll in den kommenden Monaten eine Notruf-App erhältlich sein. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Versicherung per App?

25.09.2017

Die meisten Menschen beschäftigen sich nur ungerne mit Versicherungen. Apps von digitalen Maklern sollen dies ändern, sie übernehmen die Vermittlung und Verwaltung von Versicherungen. Doch was taugen die Apps? (Bildnachweis: Photo by Matam Jaswanth on Unsplash)


 weiter

Medikamente via Prime?

18.09.2017

Angeblich steht der Onlinehändler Amazon kurz davor, eine Versandapotheke zu übernehmen. Nach Einschätzung von Experten beläuft sich der Preis für die Übernahme des börsennotierten Unternehmens auf eine halbe Milliarde Euro. (Bildnachweis: freestocks.org, Unsplash)


 weiter

Bluetooth – bitte abschalten

18.09.2017

Über Sicherheitslücken in der Bluetooth-Funktion schleusen Kriminelle derzeit Schadsoftware auf Mobilgeräte. Es wird empfohlen, ein Update aufzuspielen oder die Funktion zu deaktivieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Neues Nationales Cybersicherheitszentrum

18.09.2017

In Darmstadt entsteht das neue Nationale Forschungszentrum für angewandte Cybersicherheit. Ziel ist es, zuverlässige Sicherheitstechnik für wichtige Schlüsselindustrien der deutschen Wirtschaft zu entwickeln. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Die Digitalisierung des Mülls

11.09.2017

Digitale Lösungen durchdringen viele Lebensbereiche, so auch die Logistik und nun auch die Stadtreinigung. Mit Hilfe des Internets der Dinge behält das Reinigungsunternehmen seine Fahrzeugflotte im Blick und optimiert die Routenplanung. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Kleben ist nicht so schlimm

11.09.2017

Die Komponenten von Elektrogeräten wie Smartphones und Tablets sind häufig „verklebt“. Dass sich auch diese verbundenen Komponenten recyceln lassen, belegt Apple mit dem Roboter LIAM. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Wirtschaftliche Bedeutung von KI

11.09.2017

Die Digitalwirtschaft vermisst auf Bundesebene eine Strategie zu Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Zur Erlangung der internationalen technologischen Führung bedarf es zusätzlicher Investitionen in die KI-Forschung sowie Milliarden an Fördermitteln. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Fliegende Augen für mehr Sicherheit

11.09.2017

Aus der Luft lassen sich Veranstaltungen sehr gut beobachten. Um Großveranstaltungen sicherer zu machen, möchte die TU Berlin die Massen mit Drohnen überwachen. Die Drohnen sollen Anzeichen von Massenpaniken und anderen Gefahren erkennen. (Bildnachweis: pixbay.com)


 weiter

SSDs – Turbo für den PC

05.09.2017

Wer seinen PC beschleunigen möchte, benötigt eine superschnelle SSDs-Festplatte mit einer PCIe-Schnittschelle. Der Aufpreis hierfür lohnt sich, wie ein Test des Computermagazins c’t belegt. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Smartphone schlägt PC

04.09.2017

Die kleinen Rechner für die Hosentasche sind beliebter als der klassische PC oder Laptop. Erstmals besitzen mehr Deutsche ein Smartphone als einen PC. Unternehmen müssen auf diese Entwicklung reagieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Apple lebt am längsten

04.09.2017

Die Smartphones von Apple sind weder sehr robust noch günstig in der Reparatur, aber die Menschen hängen an ihnen besonders. Dies spiegelt sich in einem langen Lebenszyklus wider, da auch ältere Geräte häufig noch in die Werkstatt gegeben werden. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Herz unter Beschuss

04.09.2017

IT-Sicherheitslücken können eine Gefahr für Leib und Leben sein, wie ein aktuelles Beispiel aus der Medizin verdeutlicht. Wie bekannt wurde, können Kriminelle Herzschrittmacher manipulieren, indem sie Sicherheitslücken in der Software ausnutzen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Lounge für Virtual Reality eröffnet

28.08.2017

Besucher der Hauptstadt können sich ab sofort in der ersten „Virtual Reality Lounge“ (VR-Lounge) über die technischen Möglichkeiten der virtuellen Realität informieren - und diese vor Ort ausprobieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Wie Algorithmen uns beherrschen

28.08.2017

Die Macht der Algorithmen ist so groß, dass der Bundesjustizminister ein Gesetz für ihre Offenlegung plant. Um den Einfluss von mathematischen Formeln zu verstehen, bietet das Hasso-Plattner-Institut einen Online-Kurs an. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Archiv Durchsuchen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters

Aktuelles

Solidaritätszuschlag soll weg

Obwohl die Deutschen mehrheitlich gegen Steuersenkungen sind, solange die öffentlichen Haushalte so desaströs verschuldet sind, befürworten sie die Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

62 % sind für die Abschaffung, 16 % dagegen. Die Motive für diese Meinung sind sicher sehr unterschiedlich und hängen vom Wissenstand um die Funktion des Soli ab.

Die AGEV jedenfalls fordert die Abschaffung dieses Zuschlags als einen einfachen und unbürokratischen Einstieg in ein transparenteres Steuerrecht. Ob das in einem Schlag gelingt oder stufenweise angegangen wird, ist eher zweitrangig. Da die Länder bei dieser Steuer nicht mitreden dürfen, sollte der Schritt gelingen.


aktuell

politisch

AGEV-Engagement politisch

Die AGEV ist in unterschiedlichen - für unsere Mitglieder und gesamtgesellschaftlich - relevanten Themenfeldern politisch engagiert. Einzelheiten zu unseren Aktivitäten finden Sie unter Empfehlungen.

Die AGEV ist beim Deutschen Bundestag und als offizielle Interessenvertretung bei den EU-Institutionen akkreditiert. Unsere Ziele: Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie die Schwerpunkte Umweltschutz, Steuergerechtigkeit und Nachhaltigkeit.


persönlich

AGEV-Team

Lernen Sie die AGEV und unser Team näher kennen!

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen. Bei Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft helfen wir Ihnen gerne weiter.

Auch wenn Sie inhaltliche Fragen zu unseren Aktivitäten oder zu eigenen Anliegen haben, finden Sie bei uns einen Ansprechpartner.

Ihre Ansprechpartner

Der Vorstand

Kontakt


267

Prozent des EU-Durchschnitts erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Jahr 2016 in Luxemburg, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Das zeigen Berechnungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Danach folgten Österreich und Deutschland mit 126 bzw. 123 Prozent. Das niedrigste BIP pro Kopf hatten Kroatien und Bulgarien mit gerade einmal 59 bzw. 48 Prozent des EU-Durchschnitts.


52,5 %

der Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland werden vom Arbeitgeber getragen.

 

Quelle: Bundesarbeitsministerium


Maschinensteuer

"Eine Roboter- oder Maschinensteuer ist nicht zielführend. Sie kann dazu führen, dass Unternehmen darauf verzichten, innovative Technologien einzusetzen. Es ist wenig sinnvoll, Innovationen in Ketten zu legen. Besser ist es, die Gewinne der Unternehmen zu besteuern, egal ob sie durch Menschen oder Maschinen erwirtschaftet wurden."

Bundeswirtschaftministerin Brigitte Zypries
Welt am Sonntag, 2.4.2017