Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V

IT & Telekommunikation


Bundesverwaltung öffnet Datenbestände

17.07.2017

Wie zu Beginn des Jahres von der Bundesregierung beschlossen, erhalten Interessierte kostenfreien Zugriff auf Verwaltungsdaten. Die öffentlich zugänglichen Daten sollen neue Impulse für Innovationen geben. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

In fünf Schritten zu 5G

17.07.2017

Spätestens in drei Jahren, im Jahr 2020, sollen die Voraussetzungen geschaffen sein, den neuen Mobilfunkstandard 5G in Deutschland kommerziell einzuführen. Die Bundesregierung möchte Deutschland zum 5G-Leitmarkt machen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Glasfaser nur mit Regulierung

17.07.2017

Die Wirtschaftsministerkonferenz fordert die Bundesregierung auf, den Bereich des Gigabit-Netzes nicht von der Regulierung freizustellen. Die Regulierung soll den Wettbewerb zwischen Anbietern sicherstellen. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Weiterhin droht Gefahr durch NotPetya

10.07.2017

Die Gefahr, die vom Verschlüsselungstrojaner NotPetya ausgeht, ist noch nicht gebannt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat neue Erkenntnisse zur Schadsoftware veröffentlicht. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Energiewende wird transparent

10.07.2017

Die Energiewende ist eines der ambitionierten IT-Projekte. Neben der Umstellung von fossilen Brennstoffen auf regenerative Quellen soll der Markt mithilfe von IT smart werden. Wie der Strommarkt in Deutschland funktioniert, erklärt die Bundesnetzagentur auf einer neuen Internetseite. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Müssen Drohnen teuer sein?

10.07.2017

Um die Welt von oben zu betrachten, muss niemand mehr in ein Flugzeug steigen. Mit einer Kameradrohne gelingen spektakuläre Aufnahmen. Das Computermagazin c’t gibt Tipps zum Umgang mit den ferngesteuerten Flugapparaten. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

5G als Lückenschließer

10.07.2017

Auf den Datenautobahnen staut es sich, pro Monat verbraucht ein deutscher Haushalt im Schnitt 60 GB. Um die Nachfrage nach steigenden Datenvolumen zu befriedigen, könnte der Funkstandard 5G die Lösung sein. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Digitalisierung: Mittelstand ist hellwach

03.07.2017

Die weit verbreitete Auffassung, dass der deutsche Mittelstand die digitale Transformation verschläft, ist falsch. Eine Mehrheit des Mittelstands stellt sich aktiv auf die Veränderungen ein. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Beliebtheit von Sprachassistenten steigt

03.07.2017

Die Raumtemperatur, Licht oder die Musikanlage per Sprache zu steuern, dies ermöglichen intelligente Sprachassistenten. Jeder vierte Bundesbürger würde die elektronischen Helfer nutzen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Amazon: Bücher, Magazine und Comics kostenfrei

26.06.2017

Nach dem Vorbild von Prime Video erhalten Prime-Mitglieder des Online-Händlers Amazon ab sofort Zugriff auf eine wechselnde Auswahl an kostenfreien Büchern, Magazinen und Comics. Zur Auswahl gehören die bekannten Magazine „Stern“ und „Der Spiegel“. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Start-up: Laser misst Blutzucker

26.06.2017

DiaMonTech, ein Berliner Start-up, überzeugte die Jury beim Gründerwettbewerb Start me up! mit einem Messgerät. Das entwickelte medizinische Gerät kann den Blutzuckerwert im Blut messen – ganz ohne die übliche Blutentnahme. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Absage an Zukunftstrends

26.06.2017

Die Deutschen zeigen sich laut einer Umfrage vor allem gegenüber den globalen Zukunftstrends skeptisch. Statt Hoffnung regen sich bei den Befragten Befürchtungen, dass der Mensch die Kontrolle verliert. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Wettbewerb zur digitalen Schule

18.06.2017

Junge Menschen beherrschen das Smartphone meisterlich, können Mails versenden und Fotos digital bearbeiten. Allerdings können die wenigsten Jugendlichen programmieren - dies soll sich ändern. Ein Wettbewerb soll Schule und Schüler digital fit machen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Erstes Cloud-Label vorgestellt

18.06.2017

Zur besseren Erkennung von sicheren Diensten aus der Cloud haben das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die französische Behörde „Agence nationale de la sécurité des systèmes d'information“ (ANSSI) ein Label entwickelt. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Alexa versteht einen

18.06.2017

Sprachassistenten wie Apples Siri oder Amazons Alexa unterstützen uns im Alltag. Wie gut sie einen verstehen, haben der Digital-Dienstleister diva-e und die Hochschule Aalen gemeinsam untersucht. (Bildnachweis: picabay.com)


 weiter

Roaming-Fallen weiter vorhanden

12.06.2017

Telefonieren und Surfen im EU-Ausland werden ab dem 15. Juni günstiger. Mit der Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der EU entstehen für Provider neue Kosten, die sie versuchen auf ihre Kunden umzulegen. Handy-Nutzer sollten vor Urlaubsantritt die Vertragsbedingungen prüfen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Phishing mit Netflix

12.06.2017

Nutzer des bekannten Streamingdienstes Netflix sind vermehrt Phishing ausgesetzt. Die Kriminellen wollten die Zugangsdaten der Nutzer sowie deren Kreditkartendaten abgreifen.(Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Laserkampf im Garten

12.06.2017

Roboter könnten in Zukunft auf Feldern den Wuchs überwachen und Unkraut gezielt mit Lasern vernichten. Julio Pastrana und Tim Wigbels von der Universität Bonn erforschen die Einsatzmöglichkeit von Robotern beim Anbau, um gesündere Feldfrüchte zu züchten. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Google straft Webseiten ab

12.06.2017

Knapp zwei Drittel des Internets hält der Suchmaschinenanbieter Google für gefährlich. Künftig könnten diese unsicheren Webseiten mit einer Fehlermeldung versehen werden, der vor dem Besuch der Seite warnt. Millionen Webseiten sind weltweit betroffen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Illegales Streaming-Angebot der Telekom?

05.06.2017

Verbraucherschützer fordern die Bundesnetzagentur auf, den StreamOn-Tarif der Deutschen Telekom zu verbieten. Das Angebot soll gegen die Regeln der Netzneutralität verstoßen. (Bildnachweis: pixabay.com)http://www.vzbv.de/pressemitteilung/telekom-tarif-verringert-wahlfreiheit-bei-streaming-diensten


 weiter

Wasserschaden beim iPhone beheben

05.06.2017

Versuche es mal mit Reiskörnern, Fön oder Staubsauger. Dies sind die Tipps, die Besitzer eines iPhones bei einem Wasserschaden zu hören bekommen. Doch hierauf sollten die Betroffenen nicht hören. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Gute und schlechte Werbung

05.06.2017

Plötzlich startet ein Video oder eine Anzeige poppt auf - beim Surfen im Netz sind Besucher schnell genervt. Um solche Werbung künftig im Chrome-Browser automatisch zu verhindern, ist Google der „Coalition for Better Ads“ beigetreten. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Cloud für Gesundheitsdaten

05.06.2017

IT-Experten des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts (HPI) entwickeln eine Cloud-Architektur für Gesundheitsdaten. In ihr sollen alle Gesundheitsdaten zentral gespeichert werden, damit der Patient immer auf diese zugreifen kann. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Neuer Virenschutz von Google

29.05.2017

Immer wieder gelingt es Kriminellen, virenverseuchte Apps im App-Shop von Android zu platzieren. Zwar filtert der Anbieter die Schädlinge heraus, jedoch tricksen die Kriminellen das System oft geschickt aus. Eine neue App soll dieses Problem beheben. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Geoblocking gelockert

29.05.2017

Wer auf Reisen innerhalb der EU auf heimische Streaming-Dienste zurückgreifen möchte, wurde bisher blockiert oder musste dem Anbieter mit technischer Hilfe vortäuschen, sich im Heimatland aufzuhalten. Das EU-Parlament stimmt für eine Lockerung der Blockierung. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

IT-Siegel für das smarte Haus

29.05.2017

Die Innenminister der Länder wollen ein IT-Sicherheitssiegel für Geräte im vernetzten Haus. Es soll verhindert werden, dass Kühlschränke oder Waschmaschinen ungehemmt Daten sammeln und ihre Besitzer überwachen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Meinungsmanipulation durch Bots

29.05.2017

Die Einmischung von Softwarerobotern in die öffentliche Meinungsbildung sieht eine Mehrheit der Deutschen als kritisch an. Sie fürchten, dass die Bots künftig immer öfter Menschen und Entscheidungen manipulieren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Deutschland – digitales Schwellenland

22.05.2017

Digitales Schwellenland lautet das Urteil, denn Deutschland erreicht seine gesteckten Ziele bei der Digitalisierung wohl nicht. Eine neue Untersuchung der EU-Kommission belegt, dass die deutsche Verwaltung hinterherhinkt. (Bildnachweis: pixabay.com)



 


 weiter

Smartphone-Abhängigkeit steigt massiv

22.05.2017

Mehr als fünf Stunden täglich verbringt die Generation der Millennials mit ihrem Smartphone und nimmt es mehr als 100-mal in die Hand. Verzicht bedeutet für viele eine Einschränkung, ohne Smartphone fühlen sich Menschen schnell frustriert oder traurig. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

KI macht schön

15.05.2017

Künstliche Intelligenz (KI) durchdringt den Alltag zunehmend. Die vom Computer gesteuerten neuronalen Netze erreichen in manchen Bereichen bereits die Fähigkeiten des menschlichen Gehirns: Bei der Fotobearbeitung gewinnen sie Zusehens ein Gespür für gute Motive. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Internet- und Telefonanbieter im Vergleich

15.05.2017

Die Deutsche Telekom überzeugt das Vergleichsportal CHECK24.de beim Test zu Doppel-Flatrate-Tarifen. Zwar ist der Bonner Konzern nicht der günstigste Anbieter auf dem Markt, dafür überzeugte er in der Kategorie Servicebedingungen die Tester. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Darmstadt wird Security-Hotspot

15.05.2017

Erfinder und Start-ups aus dem Bereich Cybersicherheit erhalten im hessischen Darmstadt eine neue Heimat. Mit der Eröffnung des „Digital Hub für Cyber Security“ fördern Bund und Land die bereits vorhandene Infrastruktur zur Cybersicherheit in der Region. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Erpressersoftware - jetzt Lücken schließen!

15.05.2017

Die Ransomware „WannaCry“ legt weltweit Systeme und Unternehmen lahm. Die Software ist besonders aggressiv und verbreitet sich ohne Zutun des Nutzers weiter. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät dringend, Patches einzuspielen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Samsung schlägt Apple

08.05.2017

Samsungs Spitzenmodell Galaxy S8 belegt im Smartphone-Test von COMPUTER BILD den ersten Platz. Es lieferte sich mit dem iPhone 7 Plus ein Kopf-an-Kopf-Rennen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Bankkunden besser schützen

08.05.2017

Online-Banking eröffnet Kriminellen immer wieder Räume für Angriffe. Zuletzt waren Kunden des Mobilfunkanbieters 02 Telefonicá betroffen, die sich Passwörter für das Banking per SMS zusenden ließen. Ein Fintech-Unternehmen verspricht ein sicheres Verfahren. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Fitness-Apps abgemahnt

01.05.2017

Wearables und Fitness-Apps sammeln zahlreiche Gesundheits- und Geodaten ihrer Nutzer und senden diese an die Anbieter. Was mit den Daten passiert, lässt sich kaum verfolgen. Verbraucherschützer mahnen neun Anbieter unter anderem wegen ihrer mangelnden Datenschutzerklärung ab. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Pfandsysteme für Handys?

24.04.2017

Die Grünen regen ein Pfandsystem für Smartphones an, um die kostbaren Rohstoffe im Gerät wieder dem Produktionsprozess zurückzuführen. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Botschaften der Freundschaft

24.04.2017

Als Reaktion auf Hass im Netz hat sich die Video-Plattform YouTube zum Ziel gesetzt, Toleranz zu fördern. Dazu ernannte YouTube weltweit mehrere Nutzer zu Botschaftern gegen Fremdenfeindlichkeit, Extremismus und Hass. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Brandgefährliche Akkus und Stand-by-Modus

24.04.2017

Viele Airlines haben die Mitnahme eines Samsung Galaxy Note 7 Smartphones verboten, nachdem defekte Akkus für Brände sorgten. Doch auch Daheim und im Büro sollte man sorgfältiger mit Elektrogeräten wie Notebooks, Fernseher oder Kühlschrank umgehen, um das Brandrisiko zu senken. (Bildnachweis: pixabay.com)


 weiter

Archiv Durchsuchen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters

Aktuelles

Solidaritätszuschlag soll weg

Obwohl die Deutschen mehrheitlich gegen Steuersenkungen sind, solange die öffentlichen Haushalte so desaströs verschuldet sind, befürworten sie die Abschaffung des Solidaritätszuschlags.

62 % sind für die Abschaffung, 16 % dagegen. Die Motive für diese Meinung sind sicher sehr unterschiedlich und hängen vom Wissenstand um die Funktion des Soli ab.

Die AGEV jedenfalls fordert die Abschaffung dieses Zuschlags als einen einfachen und unbürokratischen Einstieg in ein transparenteres Steuerrecht. Ob das in einem Schlag gelingt oder stufenweise angegangen wird, ist eher zweitrangig. Da die Länder bei dieser Steuer nicht mitreden dürfen, sollte der Schritt gelingen.


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

aktuell

politisch

AGEV-Engagement politisch

Die AGEV in unterschiedlichen - für unsere Mitglieder und gesamtgesellschaftlich - relevanten Themenfeldern politisch engagiert. Einzelheiten zu unseren Aktivitäten finden Sie unter Empfehlungen.

Die AGEV ist beim Deutschen Bundestag und als offizielle Interessenvertretung bei den EU-Institutionen akkreditiert. Unsere Ziele: Die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie die Schwerpunkte Umweltschutz, Steuergerechtigkeit und Nachhaltigkeit.


persönlich

AGEV-Team

Lernen Sie die AGEV und unser Team näher kennen!

Wir kümmern uns um Ihre Anliegen. Bei Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft helfen wir Ihnen gerne weiter.

Auch wenn Sie inhaltliche Fragen zu unseren Aktivitäten oder zu eigenen Anliegen haben, finden Sie bei uns einen Ansprechpartner.

Ihre Ansprechpartner

Der Vorstand

Kontakt


267

 
Prozent des EU-Durchschnitts erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Jahr 2016 in Luxemburg, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Das zeigen Berechnungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Danach folgten Österreich und Deutschland mit 126 bzw. 123 Prozent. Das niedrigste BIP pro Kopf hatten Kroatien und Bulgarien mit gerade einmal 59 bzw. 48 Prozent des EU-Durchschnitts.  

 

 


Steuerlast

Alle reden immer von Steuersenkung, in Wahrheit aber passiert seit Jahren das Gegenteil: Laut einer Statistik des Bundesfinanzministeriums zahlen inzwischen fast 3,9 Millionen Bürger den Spitzensteuersatz. Insgesamt hat sich die Zahl der Steuerpflichtigen, die mit 42 Prozent besteuert werden, damit seit 2004 verdoppelt.

Quelle: Handelsblatt, 11.5.2017

Interessanterweise wird bei diesen Aussagen der Solidaritätszuschlag immer weggelassen, obwohl dieser sich seit 25 Jahren breit gemacht hat und immer mit bezahlt werden muss. Rechnet man ihn hinzu, ist der Grenzsteuersatz ab einem Bruttoeinkommen von 54.000 € bereits bei 44,3 %, mit Kirchensteuer gar bei 48 %!


Maschinensteuer

"Eine Roboter- oder Maschinensteuer ist nicht zielführend. Sie kann dazu führen, dass Unternehmen darauf verzichten, innovative Technologien einzusetzen. Es ist wenig sinnvoll, Innovationen in Ketten zu legen. Besser ist es, die Gewinne der Unternehmen zu besteuern, egal ob sie durch Menschen oder Maschinen erwirtschaftet wurden."

Bundeswirtschaftministerin Brigitte Zypries
Welt am Sonntag, 2.4.2017