Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

IT & Telekommunikation


Cybersecurity-Trends 2022

Cybercrime-as-a-Service, wachsende Awareness und die Absicherung der gesamten Lieferkette: Laut den Security-Experten vom TÜV SÜD zählen diese Punkte zu den wichtigsten Trends im ... weiter


Datenschutz: DSGVO-Zertifizierung kommt 2022

Erste Zertifizierungen von digitalen Produkten und Dienstleistungen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird es 2022 geben, sobald die Akkreditierungen von Zertifizierungsstellen ... weiter


EU-Regeln für Krypto-Technologie

Die EU-Institutionen haben sich auf besondere Regeln für die Technologie hinter Kryptowährungen geeinigt, wie das EU-Parlament am 24. November bekanntgab. Dies soll dem Finanzsektor ... weiter


Klimaneutral ist in

Die europäischen Unternehmen nehmen die Vorgaben der Politik gerne auf und setzen auf Klimaneutralität. Eine aktuelle Studie zeigt: Die meisten Firmen wollen mit moderner IT bis 2030 ... weiter


Save the Date: AGEV-Unternehmertreff am 20. Januar 2022

"Alle 11 Sekunden lacht ein Hacker über deutsche Unternehmen - Cyber-Security für die Chefetage"

 weiter

Lahmes Internet bezahlen lassen

Zum 1. Dezember tritt die TKG-Novelle in Kraft. Der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) hat mit Daten der Bundesnetzagentur ausgerechnet, wie viel Verbraucher 2019/2020 in gängigen ... weiter


Unternehmen wollen mehr digitale Souveränität

Eine aktuelle Studie zeigt: Digitale Souveränität und Datenhoheit sind zentral für die deutsche Wirtschaft. Schlüsselbereiche der deutschen Wirtschaft fühlen sich laut der ... weiter


Gründungsmitglied tritt aus europäischer Cloud aus

Das französische Cloud-Unternehmen Scaleway tritt aus dem europäischen Gaia-X-Projekt aus. Der Grund: zu wenig Fortschritt. Damit verliert Gaia-X eines der wichtigen ... weiter


Recht auf digitale Bildung

Der Digitalverband Bitkom fordert die kommende Bundesregierung und das Parlament mit Blick auf die fortschreitenden Koalitionsverhandlungen auf, allen Menschen in Deutschland künftig ein ... weiter


WhatsApp klagt gegen Rekordstrafe

225 Millionen Euro soll WhatsApp zahlen, weil es seinen Transparenzpflichten bei der Datenverwendung nicht nachgekommen ist. Doch der Facebook-Tochterkonzern wehrt sich dagegen und zieht vor den ... weiter


5G-Antennen als Ladestationen?

Der japanische Mobilfunkanbieter Softbank investiert einem Medienbericht zufolge in eine Technik, mit der tragbare Geräte wie Kopfhörer und Smartwatches via 5G-Antenne geladen werden ... weiter


Cyber-Risiken durch riskantes Remote-Verhalten

Eine aktuelle Studie im Auftrag des Cybersicherheitsunternehmens Tenable und durchgeführt von Forrester Consulting befasst sich mit den Cyber-Risiken von Remote-Work. (Bildnachweis: ... weiter


Vorschläge für eine nachhaltige Digitalisierung

Die Klimabilanz von KI und Big Data rückt weiter in den Fokus der öffentlichen Debatten. Dabei müsse auch die Softwareentwicklung überdacht werden, so das ... weiter


Beratungsprogramm „Women in Tech“

„Women in Tech“ heißt das neue Beratungsprogramm des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) mit der INQA-Beratung. „Frauen in Tech“ unterstützt ... weiter


Quantum Computing: Studie zur IT-Sicherheit

Capgemini und das Fraunhofer IAIS erhalten vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den Zuschlag für eine Studie zu Quantum Machine Learning. Das Ziel: ... weiter


Astra plant LEO-Satellitennetzwerk

Zu Amazons Project Kuiper und Starlink von SpaceX gesellt sich eine weitere LEO-Konstellation (Low Earth Orbit) für schnelles Satelliteninternet. Astra Space Platform ist ein weiterer Akteur ... weiter


DSGVO und Cookies auf Praxistauglichkeit überprüfen

Auf einem Kongress der Zeitschriftenverlage hat FDP-Chef Christian Lindner umständliche Cookie-Einwilligungsverfahren als Bürokratie kritisiert und fordert Vereinfachung. (Bildnachweis: ... weiter


Woran der KI-Einsatz scheitert

Zwar sehen immer mehr Unternehmen in Künstlicher Intelligenz (KI) den Schlüssel zu ihrer zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit. Doch der Praxiseinsatz stagniert, noch immer ... weiter


Highspeed-Glasfaser-Ausbau: Es geht voran

Der Highspeed-Internetausbau in Deutschland nimmt Fahrt auf. Bis Jahresende seien rund 7,5 Millionen reine Glasfaseranschlüsse betriebsbereit, heißt es in einer vom ... weiter


Europol geht gegen Ransomware-Gruppe vor

Eine international agierende Ransomware-Gruppe ist Ziel einer Polizeiaktion geworden. Zwölf Schlüsselfiguren wollen Ermittler von Europol identifiziert haben. Wohnungen in der Ukraine ... weiter


Deutscher Cloud-Native-Markt nimmt Fahrt auf

IT-Entscheider in mittelständischen deutschen Unternehmen sind zum Einsatz von Cloud-Native-Technologien befragt worden. Während 22 Prozent der Befragten bereits erste Projekte umsetzen, ... weiter


Verbraucher fordern Prüfzeichen für KI

Automatisierte Fahrzeuge, Gesichtserkennung im öffentlichen Raum oder Software-gestützte Personalauswahl: Bürger fordern in sicherheitskritischen Bereichen ein Prüfzeichen ... weiter


Prognosen für IT-Unternehmen

Das Research- und Beratungsunternehmen Gartner hat die wichtigsten strategischen Prognosen für IT-Unternehmen und -Anwender im Jahr 2022 und darüber hinaus vorgestellt. (Bildnachweis: ... weiter


BSI-Bericht 2021: Alarmstufe Rot

Cyber-Angriffe führen zu  IT-Ausfällen quer durch Wirtschaft und Kommunen. Sie verursachen teils erhebliche wirtschaftliche Schäden. Dieses Bild zeichnet das Bundesamt für ... weiter


Firmen: Furcht vor Cyberattacken immer größer

Bei vielen deutschen Unternehmen wächst die Angst, Opfer einer Cyberattacke zu werden.  Das geht aus einer neuen Studie des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY hervor. ... weiter


Cloud zwischen CLOUD Act und GAIA-X

Unternehmen stochern beim Umgang mit Daten in der Cloud oftmals im juristischen Nebel. Auf com! professional klärt ein Fachanwalt für IT-Recht auf: über CLOUD Act und GAIA-X weiter


„Smishing“ mit neuen Betrugsmaschen

Seit Monaten erhalten Nutzer von Smartphones und Handys SMS-Nachrichten, die zum Klicken eines Links auffordern. Aktuell sind beim „Smishing“ neue Betrugsmaschen zu beobachten. ... weiter


TK-Unternehmen: neuer Regulierungsansatz

Der Entscheidungsentwurf der Bundesnetzagentur zur künftigen Regulierung des Zugangs von TK-Unternehmen zum Teilnehmeranschluss der Telekom geht aus Sicht des Bundesverbands ... weiter


Markt für IT-Sicherheit bricht Umsatzrekord

Cyber-Kriminalität ist für viele Unternehmen eine große Bedrohung. Gleichzeitig beschert die Angst vor Schadsoftware und Datenlecks der IT-Branche ein gutes Geschäft, wie ... weiter


Whitepaper zur Frauenförderung in IT-Branche

Nur knapp 17 Prozent der Beschäftigten in der Tech-Branche in Deutschland sind weiblich. Dabei boomt die Internet- und Digitalbranche. Der eco Verband veröffentlicht dazu ein Whitepaper ... weiter


EU-Studie: Europa pennt bei Open Source

Eine EU-Studie analysiert die vielfältigen Einflüsse von Open Source auf die Wirtschaft. Und findet: Europa fördert Open-Source-Soft- und Hardware zu wenig, obwohl der freie Zugriff ... weiter


Hass-Posts werden langsamer gelöscht

Youtube und Twitter reagierten etwas schneller, Facebook und Instagram merklich langsamer auf beanstandete Inhalte, stellt die EU-Kommission fest. Die IT-Unternehmen müssten unverzüglich ... weiter


Hohe IT-Nachfrage sorgt für Optimismus

Die aktuellen Ergebnisse des Lünendonk-Marktsegment-Rankings für das Jahr 2021, das mit führenden IT-Personaldienstleistern durchgeführt wurde, zeigt: Die Anbieter erwarten ... weiter


Windows 11 auf dem Markt

Seit dem 5. Oktober ist Windows 11 von Microsoft für die ersten kompatiblen PCs und Notebooks freigegeben. Das automatische Update wird nach und nach bis weit ins nächste Jahr hinein auf ... weiter


Bundesnetzagentur zur Blockchain-Technologie

Die Bundesnetzagentur hat einen Leitfaden für den Einsatz der Blockchain-Technologie veröffentlicht. Er soll eine konkrete Hilfestellung für die Frage bieten, für wen ... weiter


Jeder Vierte Opfer von Cyberkriminalität

Ein Viertel der Menschen in Deutschland war bereits einmal Opfer von Cyberkriminalität. Dazu zählen Fremdzugriffe, Schadprogramme und Online-Betrug. Besonders junge Menschen sind ... weiter


Quantencomputer in Deutschland: acht Förderprojekte

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat mit dem QPIC-1 das achte und vorerst letzte Förderprojekt für Quantencomputer „Made in Germany“ verkündet. ... weiter


Neue Datenschutzbedingungen: Google Analytics & Co.

Google, Facebook, Amazon und andere US-Dienste aktualisieren spätestens zum 29. September 2021 ihre Datenschutzbedingungen. Dabei werden vor allem die neuen EU-Standardvertragsklauseln als ... weiter


Chipmangel: US-Regierung vermutet Chip-Hortung

Die US-Wirtschaftsministerin verlangt von Herstellern und Abnehmern die Offenlegung von Informationen, um Schaden infolge des weltweiten Chipmangels von der Wirtschaft abzuwenden. Sie droht mit ... weiter


Xiaomi-Smartphones: Zensur vorinstalliert

Die Cybersicherheitsabteilung des litauischen Verteidigungsministeriums hat auf einem Handy des Herstellers Xiaomi Zensursoftware gefunden. Nun warnt die Regierung vor der Nutzung chinesischer ... weiter


Datenschutz setzt Unternehmen unter Dauerdruck

Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom setzt der Datenschutz Unternehmen stark unter Druck – vor allem die kleineren. Neun von zehn Unternehmen mussten bereits innovative Projekte ... weiter


Fax nicht mehr datenschutzkonform

Das Fax wird noch weitaus häufiger genutzt als man denken mag. Unter Datenschutzbeauftragten setzt sich jedoch immer mehr die Erkenntnis durch, dass das Fax nicht mehr sicher ist. Es werden ... weiter


Bündnis fordert mehr Frauen in der IT

Das Bündnis #SheTransformsIT fordert mehr weiblichen Einfluss in der Digitalisierung – unter anderem durch die Einführung von Informatik als Pflichtfach sowie eine ... weiter


Die besten Digitalisierer 2021

Der Digital Champions Award, ein Gemeinschaftsprojekt von WirtschaftsWoche und Deutscher Telekom, zeichnet digitale Vorzeigeprojekte und innovative Lösungen aus. Vier Unternehmen sind die ... weiter


Schlechtes Internet: Verbraucherrechte gestärkt

Ist das Festnetz-Internet langsamer als vom Provider versprochen, können Nutzer ab Dezember 2021 Zahlungen reduzieren. Die Bundesnetzagentur hat entsprechende Kriterien festgelegt, die nun ... weiter


Gefahr von gezielten Attacken auf Windows 10

Microsoft hat eine Warnung herausgegeben, dass Angreifer eine bisher unbekannte Sicherheitslücke in Windows 10 und vielen Windows Server-Versionen ausnutzen. (Bildnachweis: pixabay.com)

 weiter

Digitalisierung macht den Unterschied

Zwei Tage stand Köln während der Digital X, Europas größter Initiative für Digitalisierung, ganz im Zeichen der digitalen Transformation. Ein Fazit: Der Mittelstand will ... weiter


KI: Unternehmen investieren in Zukunft

Künstliche Intelligenz ist eine der wichtigsten Zukunftstechnologien, kommt in Deutschland bisher aber eher sparsam zum Einsatz. Vor allem Unternehmen arbeiten daran, dass sich das ... weiter


Handy-Warnsystem auf dem Weg

Bis Herbst 2022 soll in Deutschland ein Warnsystem über Cell Broadcast entstehen. Dazu allerdings muss das Telekommunikationsgesetzes (TKG) angepasst werden. Mobilfunkbetreiber werden ... weiter


Nearshoring: Wettbewerbsfaktor für KMU

Die deutsche IT-Branche und insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sehen sich aufgrund mehrerer Faktoren einem latent vorhandenen Fachkräftemangel ausgesetzt. Ein ... weiter


Archiv Durchsuchen


informativ

Wahlprüfsteine

Sechs Parteien haben auf die 8 Fragen der AGEV geantwortet.

CDU/CSU 
SPD
Die Grünen
FDP
Die Linke
Volt


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

AGEV-Mitgliederversammlung

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) fand am Freitag, dem 27. August 2021, in Bonn statt.

 

 


Save the Date: AGEV-Unternehmertreff am 20. Januar 2022

"IT-Sicherheit ist Chefsache"

Melden Sie sich bitte hier an.

 


Das Ärgernis

Um den Kauf von Elektrofahrzeugen weiter anzuheizen, hat die Regierungskoalition am 3. Juni 2020 im Zuge des Konjunkturpakets zur Bekämpfung der Corona-Folgen vereinbart, den Kauf der E-Mobile noch stärker zu fördern als ohnehin schon. Zusätzlich zur bestehenden Kaufprämie („Umweltbonus“) von bis zu 3.000 Euro Steuergeld pro Elektroauto wurde eine „Innovationsprämie“ beschlossen, die den staatlichen Förderbetrag – befristet bis Ende 2021 – auf bis zu 6.000 Euro verdoppelt. In den Genuss der neuen Förderung kommen Antragsteller, deren Fahrzeug nach dem 3. Juni – also nach dem Tag nach Bekanntwerden der erhöhten Förderung – zugelassen wurde. Für die zusätzliche Subvention will der Bund insgesamt 2 Mrd. Euro Steuergeld in die Hand nehmen.

Die „Innovationsprämie“ wird allerdings auch dann ausgezahlt, wenn sie gar keine Anreizwirkung mehr entfalten kann – nämlich dann, wenn ein Kunde sein Elektrofahrzeug bereits gekauft hat, bevor er von der neuen Förderung wissen konnte (also vor dem 3. Juni), das Fahrzeug aber erst nach dem 3. Juni zugelassen wurde, weil er beispielsweise länger auf die Auslieferung des Fahrzeugs warten musste. Denn: Entscheidend für die Förderung ist nicht der Kaufzeitpunkt, sondern die Zulassung. Die beabsichtigte Anreizwirkung hat die neue Förderung im beschriebenen Fall also nicht. Sie ist in diesen Fällen lediglich ein unverhofftes Geldgeschenk für den Autokäufer – und, zu allem Überfluss, auch noch durch Staatsschulden finanziert.

Bis zum 20. August sind rund 20.000 Anträge für Fahrzeuge eingegangen , die vor dem Bekanntwerden der neuen Förderung gekauft wurden. Dies sind immerhin rund 60 Prozent aller in diesem Zeitraum gestellten Anträge. Grob überschlagen handelt es sich um eine beantragte Fördersumme von rund 50 Mio. Euro – in rund 3 Monaten. Auch wenn der Anteil der vor dem 3. Juni gekauften Autos schrittweise abnehmen wird, werden bis zum geplanten Auslaufen der erhöhten Förderung Ende 2021 insgesamt viele Millionen Euro ohne Anreizwirkung vergeben worden sein.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters