Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Hilfen für Ausbildung

Das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ hilft KMU, in der Corona-Pandemie weiter auszubilden und so den Nachwuchs für Zukunft zu sichern. Es wurde erweitert und an die aktuelle Situation angepasst.

Kurzarbeit, wegbrechende Aufträge, Schließungen – für viele Betriebe sind es keine guten Zeiten für Ausbildung. Doch eine Nach-Corona-Ära wird kommen und damit die händeringende Suche nach Fachkräften. Darum ist es wichtig, dass Unternehmen ihr Ausbildungsengagement nicht zurückfahren. Damit ihnen das leichter fällt, hat die Bundesregierung das Programm „Ausbildungsplätze sichern“ auf den Weg gebracht. Leider wissen offenbar viele kleine und mittlere Unternehmen noch nicht, welche Unterstützung sie bekommen können. Kurzgefasst einige der wichtigsten Punkte:

Ausbildungsprämien

Unternehmen, die das Niveau der Ausbildung auch unter den Bedingungen der Pandemie auf dem Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2019 beibehalten, können eine einmalige Ausbildungsprämie von 2.000 Euro beantragen. Ausbildungsprämie plus: Die Prämie in Höhe von 3.000 Euro kann beantragen, wer sein Ausbildungsengagement sogar ausweitet und zusätzliche Ausbildungsplätze anbietet. Gefördert werden Ausbildungsverhältnisse, die zwischen dem 24. Juni 2020 und dem 15. Februar 2021 beginnen.

Zuschüsse

Zuschüsse zur Ausbildungsvergütung von bis zu 75 Prozent der Vergütung können Unternehmen beantragen, die trotz Kurzarbeit die Ausbildung regulär fortsetzen.

Übernahmeprämien

Diesen Zuschuss von einmalig 3.000 Euro können Unternehmen erhalten, die einen Auszubildenden aus einem insolventen Betrieb übernehmen.

Wer beantragsberechtigt ist sowie weitere Informationen finden Sie beim BMWI.


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Politik"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters