Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Bundesregierung will Daten innovativer nutzen

Mehr als 240 Maßnahmen umfasst die neue Datenstrategie der Bundesregierung. Sie soll Deutschland zum Vorreiter für das innovative Nutzen und Teilen von Daten in Europa machen.

Die Bundesregierung will mit einer neuen Strategie die Nutzung von Daten in Deutschland steigern und eine „Datenkultur“ etablieren. Das in der vergangenen Woche vom Bundeskabinett beschlossene Papier hat dazu vier Handlungsfelder identifiziert. Das 120-seitige Dokument listet mehr als 240 Maßnahmen auf, die „Deutschland zum Vorreiter für das innovative Nutzen und Teilen von Daten in Europa machen“ sollen.

Dazu gehören allerdings auch bislang eher gescheiterte Vorhaben wie die Unterstützung der E-Privacy-Verordnung auf EU-Ebene. Auch finden sich darunter zahlreiche unspezifische Absichtserklärungen, etwa die Prüfung, „ob auf besonders datengetriebenen Märkten eine Verpflichtung zum Teilen von bestimmten Daten erforderlich ist“.

Der IT-Branchenverband Bitkom bezeichnete die Strategie als „überfällig“ und sagte mit Blick auf die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie: „Diese Krise sollte auch den Skeptikern vor Augen geführt haben, welche herausragende Bedeutung aktuelle und qualitativ hochwertige Daten zum Beispiel für die Pandemiebekämpfung oder für die Bewertung der Wirksamkeit politischer oder epidemiologischer Maßnahmen haben.“ Auch mit Blick auf Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz (KI) dürfe nicht mehr ausschließlich darüber diskutiert werden, wie man Daten vermeiden könne. „Wir müssen vielmehr eine sichere, verantwortungsvolle und die Privatsphäre der Menschen schützende Nutzung ermöglichen“, sagte Bitkom-Präsident Achim Berg.

Quelle: golem.de / Bitkom


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Politik"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters