Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Corona-Hilfen: neuer Anlauf

Die Bundesregierung ist durch lange Verzögerungen bei der Bearbeitung der November- und Dezemberhilfen sowie nachträgliche Änderungen am Kleingedruckten bei der Überbrückungshilfe II unter Rechtfertigungsdruck geraten. Nun sind Verbesserungen angekündigt.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz planen deshalb mehrere Verbesserungen der Corona-Hilfen. Für Soloselbstständige mit Abstand am wichtigsten ist die geplante Erhöhung der Neustarthilfe von 5.000 auf 7.500 Euro, gedeckelt auf 50 (statt bisher auf 25 Prozent) des Umsatzes des Vergleichszeitraumes. Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V. hatte immer wieder eine deutliche Erhöhung der Neustarthilfe gefordert.

Außerdem soll die teilweise Aussetzung der Insolvenzmeldepflicht noch einmal um ein bis zwei Monate verlängert werden. Ebenfalls verlängert werden soll der „vereinfachte“ Zugang zur Grundsicherung. Die Überbrückungshilfe III soll bereits ab einem Umsatzminus von 30 (bisher 40) Prozent beantragt werden können und die Abschlagszahlungen für über Steuerberater beantragte November- und Dezemberhilfe soll nochmals erhöht werden, auf dann 100.000 Euro.

„Wir freuen uns, dass Bewegung in die Sache gerät und die verantwortlichen Minister nun – im Vorfeld einer weiteren Verschärfung des Lockdowns – erkannt haben, dass eine wirksamere Ausgestaltung der Hilfen dringend nötig ist“, schreibt der VGSD auf seiner Website.

Quelle: Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V.


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Politik"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters