Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Echo auf die „Initiative Digitale Bildung“

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek haben am 22. Februar die „Initiative Digitale Bildung“ vorgestellt. Der Digitalverband Bitkom begrüßt die Initiative,  und fordert einen gemeinsamen Kraftakt und mehr Tempo.

Bei der Vorstellung der „Initiative Digitale Bildung“ wurden auch weitere Schritte bei der Entwicklung und Ausgestaltung der nationalen Bildungsplattform sowie das digitale Weiterbildungstool des Deutschen Volkshochschulverbandes (DVV) zur Datenkompetenz in Form der App „Stadt-Land-DatenFluss“ vorgestellt. Bitkom-Präsident Achim Berg äußerte dazu: „Digitalkompetenz ist im digitalen Zeitalter so wichtig wie Lesen und Rechnen. In der Coronakrise haben wir zu spüren bekommen, wo unsere digitalen Kompetenzdefizite liegen. Das gilt besonders für die Schulen, für die Homeschooling auch ein knappes Jahr nach Beginn der Pandemie in der Praxis meist scheitert. Bis zur digitalen Exzellenz ist es noch weit – deshalb brauchen wir jetzt einen gemeinsamen Kraftakt und müssen Tempo machen.“ Das Geld für eine leistungsfähige Ausstattung etwa komme bislang zu langsam bei den Schulen an. Mehr Geschwindigkeit und weniger Bürokratie seien notwendig, um die 6,5 Milliarden Euro an die Schulen zu bringen.

Die Initiative Digitale Bildung müsse einen konstruktiven Dialog auf Augenhöhe zwischen Bund und Ländern initiieren. Der Bund dürfe nicht länger nur am Katzentisch der Bildungspolitik sitzen, er solle hingegen bundesweite Standards setzen, koordinieren und vor Ort noch stärker unterstützen dürfen. „Das digitale Rad muss nicht überall neu erfunden werden, was hier schon gut läuft, kann da und dort übernommen werden. Die bereits vorhandenen digitalen Bildungsangebote der Länder sollten auf einer bundesweiten Plattform gebündelt werden, die es jetzt durch die Einbindung aller Akteure zu gestalten gilt“, so Achim Berg.

Das ganze Staement des Bitkom lesen Sie hier.


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Politik"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters