Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Welche Wege führen zur Smart City?

Die digitale Stadt der Zukunft ist in aller Munde – für ihre Umsetzung müssen jedoch viele Akteure eingebunden und zahlreiche Aspekte bedacht werden. Das Bundesinnenministerium hat jetzt unter Beteiligung der IHK-Organisation Leitlinien und Handlungsempfehlungen erarbeitet.

Das Schlagwort „Smart City“ steht für eine zukunftsweisende Stadtentwicklung, die auf Grundlage digitaler Infrastrukturen offene Kreisläufe zwischen Energiegewinnung, Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen wie etwa Straßen entstehen lässt. Doch wie soll konkret mit den erforderlichen Daten umgegangen werden? Wie lassen sich Zugang und Nutzung gestalten? Wie kann Datenkompetenz aufgebaut werden? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der „Datenstrategien für die gemeinwohlorientierte Stadtentwicklung“, die das Bundesinnenministerium Anfang Mai beim Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik vorgelegt hat.

Das Papier konkretisiert die „Smart City Charta“ von 2017 und zielt darauf ab, „Smart Cities“-Prozesse in kleinen, mittleren und großen Städten und Gemeinden auf der Basis von Open Data und Standards datenschutzkonform anzustoßen.

Sie finden die Datenstrategie zum Download unter smart-city-dialog.de


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Politik"

Archiv Durchsuchen


informativ

Unternehmertreff

„Was tun gegen Ransomware?“

am 15.06.2021 um 16:00 Uhr per Online-Meeting.

Der Bericht folgt in Kürze.

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

SAVE THE DATE!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet am Freitag, dem 27. August 2021, in Bonn statt.

 

 


Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters