Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V

Rente als Köder

Bei der Anwerbung und der Bindung von Mitarbeitern schöpfen Unternehmen ihre Möglichkeiten nicht voll aus. Vor allem bei betrieblichen Angeboten zur Rente existiert Nachholbedarf. (Bildnachweis: pixabay.com)

Über die Hälfte aller Arbeitnehmer erwartet eine finanzielle Beteiligung des Arbeitgebers beim Aufbau seiner Altersversorgung. Fast 30 Prozent sind auch zufrieden damit, wenn der Arbeitgeber ihnen Angebote unterbreitet - ohne dass sich der Arbeitgeber beteiligt. Kleine und mittlere Betriebe können den Wunsch der Arbeitnehmer nach Informationen und Angeboten für sich nutzen. „Es lohnt sich auf jeden Fall, auch die neuen Möglichkeiten zu prüfen, die das Betriebsrentenstärkungsgesetz schafft“, sagt Fred Marchlewski, Geschäftsführer von Aon Hewitt.

Weitere Informationen zum Thema „Betriebliche Altersvorsorge“ finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Quelle: Aon Hewitt GmbH


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Praxis"

Archiv Durchsuchen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters

267

Prozent des EU-Durchschnitts erreichte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf im Jahr 2016 in Luxemburg, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Das zeigen Berechnungen der europäischen Statistikbehörde Eurostat. Danach folgten Österreich und Deutschland mit 126 bzw. 123 Prozent. Das niedrigste BIP pro Kopf hatten Kroatien und Bulgarien mit gerade einmal 59 bzw. 48 Prozent des EU-Durchschnitts.