Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Leipziger Start-up entwickelt kostenlose Collaboration Software

In Zeiten der Corona-Krise brauchen Unternehmen vor allem eines: Die Möglichkeit, dass Mitarbeiter schnell und einfach von zu Hause aus weiterarbeiten können. Ein Leipziger Start-up will dabei unterstützen.

Über die Softwareplattform des Leipziger Start-ups Innolytics können bis zu 50 Nutzer kostenlos online zusammenarbeiten. „Wir haben uns gefragt: Wie können Unternehmen in weniger als zehn Minuten starten und Struktur in ihre Zusammenarbeit bringen?“, sagt Gründer Jens-Uwe Meyer. „Dann haben wir den typischen Start-up-Ansatz gewählt: sechs Tage und Nächte durchprogrammiert und entwickelt.“ Herausgekommen sei eine einfache Collaboration-Software, die Mitarbeiter Schritt für Schritt anleite und in die Arbeit aus dem Homeoffice einführe. Die Software bietet Unternehmen diese Möglichkeiten: Arbeitspakete definieren, verteilen und den Fortschritt kontrollieren,  Besprechungen über strukturierte Chats durchzuführen, Updates aus den verschiedenen Abteilungen posten, Fragen an das Team stellen und Blogbeiträge veröffentlichen.

„Das Problem mit den meisten Software-Tools ist, dass sie komplex zu lernen sind und es eine lange Einarbeitungszeit braucht“, so Meyer. „Diese Zeit haben Unternehmen aktuell nicht. Deshalb haben wir uns auf die fünf wichtigsten Funktionen beschränkt.“

Quelle: Innolytics


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Praxis"

Archiv Durchsuchen


Coronavirus FAQ

Christian Solmecke, bundesweit bekannter Rechtsanwalt und Partner der Kölner Kanzlei WBS und Kooperationspartner der AGEV, beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Themen „Veranstaltungen“, „Was darf der Staat“, „Arbeitsrecht“, „Reisen“ und „Events“.


Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters