Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Studieren ohne Abitur

In NRW gilt seit einigen Jahren, dass beruflich Qualifizierten der direkte Zugang zum Studium offensteht – dies sogar ohne ein absolviertes Abitur oder einen in Kauf zu nehmenden Umweg.

Das Hochschulgesetz NRW bestimmt, dass für eine Zulassung zu einem Studium eine mindestens zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung und eine im Anschluss ausgeübte, mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit ausreichen. Ein wesentlicher Vorteil besteht hier vor allem darin, dass der- oder diejenige, die mit einem Ausbildungs- und Studienabschluss ins Erwerbsleben einsteigen, in der Wirtschaft mehr Wege offenstehen.

Bachelor- und Master-Level

Mit der höheren Berufsbildung gibt es zudem einen gleichwertigen Bildungsweg für eine zukünftige Karriere mit Führungsverantwortung, besserem Gehalt und persönlicher Weiterentwicklung. Auch nach einem ersten Berufsabschluss kann der zusätzliche akademische oder berufliche Weiterbildungsweg mit BAföG oder Aufstiegs- und Weiterbildungsstipendien gefördert werden

Darüber, wie man sich am besten auf einen solchen Berufseinstieg vorbereitet, welche Unterstützungsmöglichkeiten es geben könnte und wie man den Kurs auf den beruflichen Erfolg richtig setzen kann, informiert die jeweilige IHK vor Ort.

Zum Flyer der IHK NRW geht es hier.


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Praxis"

Archiv Durchsuchen


informativ

SAVE THE DATE!!!

Die 15. Mitgliederversammlung der Arbeitgebervereinigung für Unternehmen aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e.V. (AGEV) findet voraussichtlich am Freitag, dem 18. Juni 2021, in Bonn statt.

 

 


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters