Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

Modernisierung der Unternehmensbesteuerung

(20.11.2018 | Berlin) Die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen wird maßgeblich von deren Besteuerung beeinflusst. Unternehmer sind eingeladen, mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags zu diskutieren, um ihre Vorstellung einer modernen Besteuerung zu vermitteln. 

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat einen „Zehn-Punkte-Steuerplan“ vorgelegt, der Unternehmen um etwa 20 Milliarden Euro entlastet. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) greift die Ideen des Wirtschaftsministers auf, um mehr Bewegungen in das Thema Unternehmensbesteuerung zu bringen. Denn die letzte umfassende Reform liegt zehn Jahre zurück. In der Zwischenzeit haben sich die internationalen Gegebenheiten drastisch geändert: Wichtige Industrieländer wie die USA haben ihr Steuerrecht jüngst reformiert, und Großbritannien beabsichtigt ebenfalls, die Steuersätze für Unternehmen drastisch zu senken. Um die Wettbewerbsfähigkeit nicht zu gefährden, muss die deutsche Politik handeln.

Damit Unternehmensvertreter sich in den Prozess einbringen, lädt der DIHK zur Veranstaltung „Wenn nicht jetzt, wann dann? Aufbruch durch Modernisierung der Unternehmensbesteuerung“. Auf der Veranstaltung werden in Panels zunächst Lage und Perspektive der öffentlichen Haushalte erörtert und die Effekte dargestellt, die tatsächlich von Steuern ausgehen. Zusätzlich gibt es eine Podiumsdiskussion mit Mitgliedern des Deutschen Bundestages.

Die Anmeldung zur Veranstaltung am 20. November 2018, in Berlin, erfolgt online unter www.dihk.de/unternehmensteuern.

Quelle: Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)


Schreiben Sie uns!
Vielen Dank für das Weiterempfehlen!

Weitere Artikel zum Thema "Veranstaltungen"

Archiv Durchsuchen


informativ

IT-Sicherheitstag NRW 2018

“Cybercrime den Kampf ansagen” lautet das Motto des diesjährigen IT-Sicherheitstags. Traditionell unterstützt die AGEV diese Veranstaltungsserie der nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern seit vielen Jahren. In diesem Jahr erst recht! Wir wissen von unseren Mitgliedern, wie wichtig der Kampf gegen Internetkriminelle ist und dass sich die Angriffsszenarien immer weiterentwickeln. Wie schützt man sich dagegen und was muss man zusätzlich tun, um der DSGVO zu genügen? Dies und vieles mehr erfahren Sie in den Vorträgen, im Hacker-Workshop oder an den Messeständen.

Hier geht es zur Anmeldung.

Termin: 4. Dezember 2018, 10 Uhr – 17:30 Uhr
Ort: Historische Stadthalle, Wuppertal


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit. Positionspapier öffnen


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters