Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

DienstAGEV - 32. Kalenderwoche 2020

Liebe Leserin,
lieber Leser,

für seine Virusbekämpfung erhält Deutschland überall in der Welt zu Recht großes Lob, ja Bewunderung. Auch den Politikern hat die Krise zu neuem Ansehen verholfen, was sich bestimmt noch positiv auf die Festigung unserer demokratischen Gesellschaft auswirken wird. Die unverständlichen Proteste einer ungewöhnlichen Mischung aus Verschwörungstheoretikern, politisch Extremen und Splittergruppen sind in einer Demokratie auszuhalten und werden durch Vernunft und feste Haltung hoffentlich verdorren.

Ernster zu nehmen sind allerdings die Sorgen der Selbstständigen und Unternehmensgründer, die durch das Virus tatsächlich an den Rand ihrer Existenz gebracht und meist nur unzureichend unterstützt werden. Deren Protest gegen aus ihrer Sicht übertriebene Beschränkungen kann man nachvollziehen, Treiber ist die schiere Angst ums Überleben. Hier gibt es mannigfaltige Probleme, derer sich die AGEV u. a. mit der Unterstützung einer sehr erfolgreichen Petition angenommen hat, die fast 60.000 Unterschriften erhalten hat, daher demnächst im Bundestag behandelt wird und von der wir uns echte Hilfe für Hunderttausende von Selbstständigen versprechen.

Saisongerecht wähle ich heute jedoch ein leichtes Thema, das mir schon vor einem Jahr, als wir noch kleine Probleme hatten, privat aufgefallen war, das aber in den letzten Monaten coronainduziert an Bedeutung gewonnen hat: die optimale Buchung einer Ferienwohnung.

Nichts geht mehr ohne Internet, Urlaubsbuchungen schon gar nicht. Bei Ferienwohnungen trifft man allerdings auf einen Wirrwarr von Informationsangeboten, die sich schlecht vergleichen lassen und irgendwie keiner Systematik folgen wollen, wohl weil es sich zu einem großen Teil um Privatangebote unterschiedlichster Couleur handelt.

Das Fraunhofer-Institut (FIT) hat zusammen mit der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg die Angebote wissenschaftlich untersucht und festgestellt:

Alle Portale haben Verbesserungsbedarf bei Transparenz und Vollständigkeit, grundlegende Qualitätsanforderungen meistern aber auch alle. Insgesamt ist der Sektor noch lange nicht komplett untersucht, Nutzererfahrungen und Bewertungen bspw. könnten weitere Aufschlüsse ergeben.

Der vorläufige Testsieger heißt erst einmal Fewo-direkt. Zweiter wurde E-domizil, und Dritter wurde Airbnb. Der Riese Booking wurde unter elf getesteten Portalen Vierter. Ein Fazit der Untersuchung finden Sie hier.

Man darf getrost davon ausgehen, dass diese Vermittlungsunternehmen als eine weitere Coronafolge erheblich an Bedeutung gewinnen werden, sodass leicht verständliche, transparente und kundenfreundliche Webseiten ein Big-Point im Kampf um den Kunden sein werden – ist doch eigentlich wie immer, oder?

Eine weiterhin schöne Ferienzeit wünscht Ihnen

Ihr

Franz J. Grömping

Archiv Durchsuchen


informativ

Coronavirus FAQ

Christian Solmecke, bundesweit bekannter Rechtsanwalt und Partner der Kölner Kanzlei WBS und Kooperationspartner der AGEV, beantwortet die wichtigsten Fragen zu den Themen „Veranstaltungen“, „Was darf der Staat“, „Arbeitsrecht“, „Reisen“ und „Events“.


Nächste VeranstaltungenMomentan sind keine Veranstaltungen geplant.

Berichte vergangener Veranstaltungen

Bitcoins und das Klima

23 Mio. t CO2

wurden im Jahr 2018 weltweit für die Produktion von Bitcoins die Luft geblasen, ungefähr so viel wie das Land Sri Lanka insgesamt emittiert hat.

Wird durch die Nutzung von Bitcoins auf der anderen Seite auch soviel CO2 wieder eingespart? Eine spannende Frage, die zumindest zz. noch mit einem klaren Nein beantwortet werden muss.

Quelle: Fachzeitschrift "Joule"


Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters