Mitglieder-Bereich | Newsletter

Arbeitgebervereinigung für Unternehmen
aus dem Bereich EDV und Kommunikationstechnologie e. V.

DienstAGEV - Archiv der Editorials

DienstAGEV - 49. Kalenderwoche 2018

Liebe Leserin,
lieber Leser,

Russland, Iran und China heißen die Sieger beim Wettbewerb „Industriespionage und Angriffe auf kritische Infrastrukturen in Deutschland“. Jede Minute gibt es über 6.000 ernstzunehmende Attacken auf Unternehmerserver.

Gestern fand der 6. IT-Sicherheitstag der nordrhein-westfälischen IHKs statt, diesmal mit 350 Teilnehmern im stilvollen Ambiente der Historischen Stadthalle Wuppertal. Bei solch hochkarätigen Informationen wie den eingangs erwähnten blieb allerdings für die teilnehmenden AGEV-Mitglieder und mich kaum Zeit, die Umgebung zu genießen.

Unser Fazit: Ohne eine Führungsrolle in Digitalisierung und künstlicher Intelligenz wird es der deutsche Mittelstand sehr schwer haben, aber ohne einen massiven Ausbau der Sicherheit auf unseren Servern, in den Netzwerken und im Internet gefährdet er seine Existenz. Mein Veranstaltungsbericht dazu folgt auf agev.de.

Am Wochenende ließ Friedrich Merz mit einem Aufguss der drei Jahre alten AGEV-Forderung aufhorchen, dass Aktiensparen für das Alter steuerlich begünstigt werden sollte. Die Deutschen verfügen über ein Privatvermögen von 6 Billionen Euro. Man stelle sich nur einmal die Dividendenzahlungen von ca. 200 Mrd. Euro pro Jahr vor, wäre dieses Geld allein in Aktien angelegt. Und stelle man sich dann weiter vor, dass damit der Staat um die gleiche Summe entlastet würde, die er dann für die Alterssicherung der wirklich Bedürftigen einsetzen könnte?

Insofern ist Friedrich Merz nur beizupflichten. Trotzdem hagelten innerhalb weniger Stunden die Proteste auf den umstrittenen Kandidaten für den CDU-Vorsitz mit seiner Vergangenheit in der Hochfinanz. Er hätte seine Aussagen nicht auf Aktienbesitz beschränken sollen, das holte die Volkswirtschaftler auf den Plan, die einseitige Bevorzugung von Anlageformen ablehnen. Die AGEV hatte das in ihrem Papier besser gemacht und bis zu einer gewissen Höhe Steuerfreiheit für jedwede Form von Anlagen fürs Alter gefordert.

Zudem wurde ihm entgegengehalten, dass die Hälfte der Bevölkerung sich das Aktiensparen eh nicht leisten könne. Es ist sicher richtig, dass Niedriglohnsektor, hohe Sozialabgaben und andere Belastungen privates Sparen erschweren, aber deswegen darauf zu verzichten, richtig zu sparen, statt sein Geld der steigenden Inflation in den Rachen zu werfen, erscheint nicht als das klügste aller Argumente, weiß

Ihr

Franz J. Grömping

 


 

Newsletterarchiv 2018

 

Newsletterarchiv 2016 

DienstAGEV 52. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 49. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 47. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 45. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 43. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 41. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 39. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 37. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 35. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 33. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 31. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 29. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 27. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 25. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 23. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 21. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 19. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 17. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 15. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 13. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 11. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 09. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 07. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 05. Kalenderwoche 2016

DienstAGEV 03. Kalenderwoche 2016


Newsletterarchiv 2015

DienstAGEV 52. Kalenderwoche 2015

DienstAGEV 50. Kalenderwoche 2015

DienstAGEV 48. Kalenderwoche 2015

DienstAGEV 46. Kalenderwoche 2015

 

Archiv Durchsuchen


informativ

Altersvorsorgepflicht

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sieht die Einführung einer Altersvorsorge-pflicht für Selbstständige vor, die nicht bereits pflichtversichert sind. Über die Bundesarbeits-gemeinschaft Selbstständigen-verbände (BAGSV) nimmt die AGEV an der Diskussion teil. 24 Berufs-/ Selbstständigenverbände und -initiativen tragen das Positionspapier mit. Positionspapier öffnen


Christian Solmecke, Rechtsanwalt für Medienrecht und IT-Recht, antwortet regelmäßig auf Fragestellungen rund um das Thema DSGVO und berichtet über aktuelle Entwicklungen.

Aktuell:

Alle Neuigkeiten zur DSGVO hier.


AGEV-Politik

Um unseren Mitgliedern, den zahlreichen Selbstständigen und Unternehmern, eine größere politische Stimme auf Bundesebene zu geben, arbeiten wir mit dem VGSD zusammen. Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e. V. ist ein branchenübergreifender, bundesweit agierender Verein, der 2012 gegründet wurde.


DienstAGEV

Newsletter "DienstAGEV"

Für alle, die die AGEV-Themen näher kennenlernen und überhaupt immer auf dem Laufenden sein wollen:

Jeden zweiten Dienstag erscheint der AGEV-Newsletter, den Sie hier bestellen können.

Zum Archiv der Editorials des Newsletters