UnsereMission

Die AGEV wurde 1993 gegründet und vertritt als eingetragener Verein die wirtschaftlichen und sozialen Interessen von Selbstständigen, die ihren Unternehmensschwerpunkt in der Informationsverarbeitung oder Kommunikationstechnologie angesiedelt haben.

Darüber hinaus können auch alle anderen Unternehmen und Einzelpersonen, die wesentliche IT-Anwendungen einsetzen oder sich der neuen Medien bedienen, vom AGEV-Know-how profitieren. Heute vertrauen bereits 66.000 Mitgliedsunternehmen auf die Vertretung ihrer Interessen durch die AGEV. Nutzen auch Sie die Stärken unserer Gemeinschaft! Mehr zum Selbstverständnis der AGEV finden Sie hier.

Die AGEV hat ihren Sitz in Bonn. Neben dem Geschäftsführer kümmern sich drei Mitarbeiterinnen um die Belange unserer Mitglieder. Lernen Sie uns kennen.

Frisch aus der Redaktion

Frisch aus
der Redaktion

INTERVIEWS

Nothing found.

WEITERE THEMEN VON « AGEV IM DIALOG »

Nothing found.

THEMENSERIE

Nothing found.

WEITERE NACHRICHTEN

KI scheitert in Deutschland an Rahmenbedingungen

Der Einsatz von KI scheitert hierzulande an den Rahmenbedingungen, weshalb Deutschland im weltweiten Wettbewerb zurückzufallen droht. Das ist das Fazit des KI-Monitors vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und dem Institut der deutschen…

mehr lesen...

Bewerbung: IT-Masterstudiengänge am HPI

Noch bis zum 1. Dezember können sich Studieninteressierte für die drei Masterstudiengänge Cybersecurity, Data Engineering und IT-Systems Engineering am Hasso-Plattner-Institut (HPI) bewerben. Studienstart ist im Sommersemester 2023.

mehr lesen...

Hörtipp: KI schützt Energienetze vor Cyberattacken

Cyberangriffe auf die Netze von Energieversorgern nehmen zu. Fraunhofer-Experte Steffen Nicolai erklärt in einem aktuellen Podcast des Instituts, wie KI dabei helfen kann, die Attacken aus dem Netz schneller zu erkennen.

mehr lesen...

Homeoffice: Weniger Krankheit, mehr Überstunden

Wer öfter im Homeoffice arbeitet, fehlt seltener aufgrund von Krankheit, macht aber mehr Überstunden. Das geht aus einer Befragung der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hervor.

mehr lesen...

BSI-Lagebericht zur Cyberbedrohung

Die Bedrohung durch Cyberkriminalität hat in Deutschland laut dem aktuellen BSI-Bericht ein neues Hoch erreicht. Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) sieht hierin auch eine alarmierende Bedrohung für kleine und mittelständische……

mehr lesen...

Deutschland bei Glasfaser weit abgeschlagen

Wie aktuelle Daten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) zeigen, landet Deutschland mit einem Glasfaseranteil von 7,1 Prozent an allen Breitband-Festnetzanschlüssen weit hinten.

mehr lesen...

Smart-School-Wettbewerb 2023 startet

Zur Unterstützung von Deutschlands Schulen bei der Digitalisierung startet der Bitkom die sechste Runde des Smart-School-Wettbewerbs. Damit werden Schulen gewürdigt, die überzeugende Konzepte im Bereich digitale Bildung schon heute praktisch…

mehr lesen...

Bertelsmann vergibt 50.000 Stipendien

Mit einer großen Medienkampagne will Bertelsmann Menschen für „Tech & Data“ begeistern und für sein internationales Stipendienprogramm gewinnen. 50.000 Stipendien für ein Online-Studium im Bereich „Tech & Data“ will der Konzern bis 2024……

mehr lesen...

Mitarbeiterbindung sinkt im Homeoffice

Arbeit im Homeoffice kann sich negativ auf die Bindung ans Unternehmen auswirken, zeigt eine neue Studie. Doch sie zeigt auch: Deutlich entscheidender für die Mitarbeiterbindung ist, wie Arbeitsmodelle im Unternehmen akzeptiert und kultiviert…

mehr lesen...

Bundesrat fordert mehr Unterstützung für kleine Betriebe

Der Bundesrat setzt sich dafür ein, die Unternehmenshilfen zur Bewältigung gestiegener Energiepreiskosten auszuweiten – und dabei insbesondere kleine und mittlere Betriebe einzubeziehen.

mehr lesen...

EU lässt Digitalthemen außen vor

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. sieht im Arbeitsprogramm der EU-Kommission für 2023 viel zu wenig Konkretes zur Digitalisierung. Im Plan würden neue Maßnahmen für die Digitalisierung nicht genannt.

mehr lesen...

Energieauflagen: Neues Bürokratiemonster?

Die Pläne der Regierung, Unternehmen, Verbraucher und öffentliche Hand Dokumentationspflichten und Kontrollen beim Energiesparen zu verordnen, sieht der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) skeptisch.

mehr lesen...